Hagebutten & Kieselerde fürs Pferd

5 Antworten

Was ist das denn für ein unvollständige und unlogische Frage?? Wenn du deinem Tier solche Dinge gibst, dann muss ja eine bestimmte Krankheit vorliegen. Ein gesundes Pferd benötigt solche Zusätze überhaupt nicht. Welche Krankheit dein Pferd hat, schreibst du aber nicht. Also ist deine Frage absoluter Blödsinn.

Hallo Es ist Zusatzfutter (vitamin C und Silizium) das kann auch ein gesundes Pferd sehr gut brauchen! Drücke dich bitte etwas gewählter aus, Höflichkeit kostet nicht...

0
@Handsome07

Mein Pferd ist gesund und bekommt keines solcher Zusätze. Wenn überhaupt, fressen die Pferde in der Natur ja auch nur frische Hagebutten. Der Vitamingehalt einer getrockneten Hagebutte ist nur noch marginal und daher halte ich diese Fütterung für Augenwischerei. Dann pflücke lieber die frische Variante. Außerdem gibt man Pferden sowas nur, wenn sie Arthrose haben. Ein Pferd, das (wie meines) täglichen Freigang hat und jeden Tag auf der Wiese ist, hat solche Zusätze absolut nicht nötig. Artgerechte Haltung sollte einer Nahrungssupplementierung vorgezogen werden. Ist genau so wie beim Menschen. Gesunde, frische Ernährung ist besser als Vitaminpillen.

0

Zur Hilfe fpr andere die die Frage beantworten möchten: er tut sich schwer mit dem Fellwechsel und ich dachte allgemein: schaden tut es nicht :)

0

Getrocknete Hagebutte hat genau den selben Vitamingehalt wie frische, es wird nur Wasser entzogen :D Und mein Pferd lebt in Offenstallhaltung mit 6-10 Stunden Weide pro Tag, ich denke die Haltung stimmt also. Silizium ist unterstützend im Fellwechsel und Vitamin C gerade im Herbst für viele Pferde eine gesunde Alternative zum normalen Leckerlie. Zuerst Gedanken machen, dann schreiben ;)

1
@Handsome07
zum normalen Leckerlie

O Gottchen, eine Pferdeliebhaberin, die ihr Pferd mit Leckerlis mästet. Sorry, da kann ich leider absolut keine Ratschläge geben. So einen Quatsch mache ich nämlich nicht mit meinem Pferd. Vielleicht ist das auch der Grund, warum es so gesund ist.

Lass dich da besser von anderen Pferdeliebhabern beraten, die auf Leckerlies und Co. stehen.

0

Was ist mit dir los? Mein Pferd bekommt eben KEINE normalen Leckerlie sondern Hagebutten oder im Sommer Apfelstückchen weil ich solchen Industrieleckerlie entsagt habe. Wie kann man nur immer alles überlesen? Mein Pferd ist kerngesund, aber ich helfe ihm mit zusatzfutter durch den Fellwechsel, bei dem er sich wegen unseren Klimaschwankungen schwer tut. Ich wollte nur wissen ob jemand erfahrung mit dieser art zusatzfutter hat oder eine bessere alternative kennt :D

0
@Handsome07

ich habe hier nicht alles gelesen und die ersten antworten ... und es ist zwar nicht alles falsch was du sagst thisismyday aber teilweise ist da schon ganz schön viel Schwachsinn bei , und dann auch noch sooo nett heute ;-)

es macht schon einen unterschied ob getrocknet oder frisch - beides ist nicht besonders schlecht das stimmt. Und täglich füttern würde ich auch nicht raten ! Aber eine artgerechte Haltung macht nicht alles aus- Mineralien mangelt es auf den wiesen heutzutage leider sehr oft und jedes gesunde Pferd mit super Haltung kann einen mangel haben. Blutbild machen - dann weiß man GENAU welcher es ist und kann ZUSÄTZE füttern - und das IST notwendig und gut !

den rest mag ich mir gar nicht durchlesen

0
@LunaLisa345

Uh uh uh

Mythen des Lebens machen sich bemerkbar, aber ist ja nicht schlimm so lange man das wieder richtig gebogen bekommt

Auch in getrockneten Hagebutten ist noch ein riesiger Vitaminvorrat vorhanden.

  • Vitamin C (5000 mg in 1 kg)

  • Vitamin A und K

In der Chinesischen Heilmedizin oder wie man es auch immer nennen möchte, werden der Hagebutte folgende Wirkungen nachgesprochen:

  • unterstützen Therapie bei Vitamin C Mangel

  • hilft bei Erkältungen

  • hilft bei Frühjahrsmüdigkeit und anderen Infekten

  • unterstützt den Verdauungsapperat

  • stärkt die Leber

Es gibt keine nachweisbaren Gesundheitlichen Schäden bei stetiger Hagebuttenfütterung (bis zu 40 g am Tag)

Jetzt kann sich jeder sein eigenes Bild nach diesen sachlichen Fakten bilden

0

Es schadet zumindest nicht. Kieselerde ist für das Hufwachstum ganz ok und Hagebutten wegen dem hohen Vitamin c gehalt. Aber ob das unbedingt sein muss,wag ich zu bezweifeln. Immer diese Pülverchengeberei bei Pferden. Verstehe ich nicht,achtest DU denn auch so auf Deine Ernährung und nimmst etlich Nahrungsergänzugsmittelchen ein ???

Tatsächlich musste ich erst die Kommentare lesen, um deine Frage beantworten zu können. Der Sinn der Frage "Was haltet ihr davon" erschließt sich mir nicht ohne zusätzliche Informationen hinsichtlich Krankheiten. Da muss ich kalle recht geben. Hagebutten verfüttere ich immer, sobald sie vorhanden sind, und zwar ausschließlich frische, die ich selber pflücke. Das ist artgerecht und gesund für's Pferd. Von getrockneten halte ich hingegen nichts. Ich zahle doch kein Geld für Dinge, die sowieso in der Natur vorkommen.

Kieselerde stärkt die Zellwände im Körper und sind gut für Haut und Knochen. Was das aber auf den Fellwechsel für einen Einfluss hat, entzieht sich meiner Kenntnis und davon habe ich auch noch nie etwas gehört. Meiner Meinung nach ist das auch bei gesunden Pferden überflüssig.

Störungen des Fellwechsels sind selten krankhaft bedingt, fast immer stellt sich heraus, dass die Pferde einfach nur falsch gefüttert werden, und dies nicht nur während des Fellwechsels, sondern ganzjährig. Also solltest du generell mal deine Fütterung überprüfen. Wahrscheinlich liegen da deine Fehler. Du solltest den Konsum von "Leckerlis" - was auch immer du darunter verstehst - unbedingt einschränken! Mein Pferd bekommt ab und zu eine Möhre, das war's aber auch schon.

Zu Punkt Leckerlis: Ich muss mir die Liebe meines Pferdes nicht "erkaufen". Mein Pferd gehorcht auch ohne Leckerlis.

Mein pferd bekommt nicht die ganze zeit leckerlies, mein gott -.- Und kieselerde ist gut für huf und haare, benutzen hier viele für den fellwechsel. Die hagebutten pflücke ich selber und trockne sie im backofen um sie länger haltbar zu machen.

Fütterung wird regelmässig von einem spezialisten überprüft.

0
@Handsome07

Wenn alles so super bei dir läuft, dann verstehe ich den Sinn deiner Frage erst recht nicht! Wenn du doch davon überzeugt bist, alles richtig zu machen, dann brauchst du auch keine Fragen zu stellen. Nur Leute, die unsicher sind, stellen solche Fragen.

0

Ich bin überhaupt nicht davon überzeugt alles richtig zu machen abe ich frage mich einfach wieso man das gefühl hat gleich alles zu wissen und mit kritik um sich zu schmeissen nachdem man ein, zwei zeilen gelesen hat. Ich würde nur gerne wissen ob jemand erfahrung hat mit dem futter oder ob jemand eine 'bessere' alternative kennt. Das wars, basta. Ich eollte nicht zweihundert ratschläge zu haltung und ganzjahresfütterung, denn danach habe ich nicht gefragt. So schwierig zu verstehen?

0

Was möchtest Du wissen?