Haftungserklärung bei selbstgebrautem schnaps falls freund saran stirbt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du bist Dir nicht sicher, ob das Zeug giftig ist, und willst Deinen Freund davon trinken lassen? Nimm doch  erstmal selber zwei Wassergläser voll zu  dir, wenn du am nächsten Tag noch lebst, kannst du es ja weitergeben. Die Erklärung, selbst wenn er so blöd wäre zu unterschreiben, rettet dir nicht den Ars....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rechtsfolgen kommen so oder so. Schnapsbrennen ist verboten und wird bestraft, auch ohne Leib und Leben geschädigte. .

Wenn es da noch Tote oder Verletzte gibt, hilft dir auch nicht irgendeine sittenwidrige und daher nichtige Erklärung. Du gehst dann in den Bau, u.U. für sehr lange Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schnaps braut man nicht sondern man brennt ihn und wenn du keine Lizenz dafür hast , dann ist  das sowieso verboten. Wenn jemand daran stirbt bist du also immer dran , egal ob jemand was unterschreibt oder nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JasonBloho
16.11.2016, 10:42

ok danke

0

Das Brennen von Schnaps ist in Deutschland verboten, es sei denn, der wurde aus eigenem Obstanbau gebrannt. 

Ein Haftungsausschluß bei illegalem Schnaps wäre unwirksam

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JasonBloho
16.11.2016, 10:51

in österreich auch, ich glaube mich erinnern zu können dass in einer zeitschrift eine anleitung war wie man selber schnaps mit früchten macht

0
Kommentar von JasonBloho
16.11.2016, 10:56

ok danke

0

Was möchtest Du wissen?