Haftplicht meines Freundes will für seinen verursachten Schaden nicht zahlen!

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Entscheidend für die Ablehnung ist in deinem Fall, daß dein Freund für dich gearbeitet hat. Wäre er nur einfach beim Aufstehen vom Stuhl umgeknickt und gegen den Fernseher gestoßen, wäre dies ein Haftpflichtschaden gewesen.

Genau aus diesem Grund und für diese Fälle wollte mir meine Hafptflcht bereits eine Zusatversicherung anbieten. Ich hatte mich damals gefragt, was eine Hafpflicht überhaupt bringt.

Das ist bei jeder Haftpflichtversicherung so, Schäden aus Gefälligkeitshilfen , so zum Beispiel auch wenn ein Schaden durch Hilfe bei einem Umzug passiert, sind nicht versichert.

Immer die AGB`s durchlesen.

Haftungssausschlüsse Schäden, die durch Gefälligkeitsdienste entstehen und nur leicht fahrlässig verursacht wurden, sind meist vom Haftungsanspruch ausgenommen und nicht durch eine Haftpflichtversicherung gedeckt. Es muss bei Gefälligkeitsleistungen von einer stillschweigend vereinbarten Haftungsbeschränkung auf grob fahrlässige oder vorsätzliche Schadensverursachung ausgegangen werden (? Gefälligkeitsschaden). Denn müsste man bei Gefälligkeitsleistungen im Schadensfall haften, wären diese kaum noch denkbar, wenn derjenige, der hilft dafür "bestraft" würde.

http://vertrieb-online.foren-city.de/topic,127,-grundlagen-zur-haftpflichtvers.html

eine der wenigen vernünftigen Antworten ein DH für dich

0

Das ist eigentlich bekannt das Versicherung in so einem Fall nicht zahlen brauchen.

Genau so verhält es sich bei verliehenen Gegenständen. Wenn ich eine Digitalkamera verleihe sind Beschädigungen vom Leihenden über keine Versicherung gedeckt.

Wenn Versicherungen zahlen sollen, dann kommen sie i.d.R. immer mit irgendwelchen Klauseln, um sich rauszureden. Im Zweifelsfall einen Anwalt einschalten. Dadurch konnte ich schon einige Tausend Euro sparen

Das Stimmt so nicht, wenn der Versicherungsnehmer haften muss, dann zahlt die Versicherung, aber auch nur dann. Natürlich wird die Versicherung versuchen ungerechfertigte oder zweifelhafte Forderungen wenn nötig gerichtlich ab zu wehren

0

Lege auf jeden Fall Wiederspruch ein.
Wenn Du einen Versicherungsvertreter vor Ort hast, spreche mit dem.
Leider muss ich sagen, das sich das Ganze auch nach einer fingierten Sache anhören könnte.Wirklich nur "könnte". Evtl. kommt die Weigerung der Versicherung auch daher.
LG b.

So ist das leider bei den meisten Versicherungen. Da werdet ihr auch kaum etwas gegen machen können. Darum sollte man sich seine Versicherungen immer sehr genau durchlesen, was sie wann bezahlen, bevor man sie abschließt. Viele bezahlen jahrelang für eine Versicherung, die im Schadensfall fast nie zahlt, weil sie fast alle Schäden ausschließen.

es geht nicht um den Schadensuasschluß, sondern die Tatsache, daß der Schaden bei ausgeschlossenen Ereignissen eingetreten ist..

0

Eine Haftpflichversichreung zahlt nur wenn nach Gesetzeslage der Versicherungsnehmer haften muss, ungerechtfertigte Forderungen werden Notfall Gerichtlich abgewehrt. Wenn ich also ohne Haftpflichtversicherung nicht zahlen muss, dann Zahlt auch die Haftpflichversicherung nicht. Hart gesagt, es ist nicht die Aufgabe der Versicherung freundschaften zu erhalten.

0

Ja, bevor man der Haftpflicht eine Meldung macht, sollte erstmal die Bedingungen prüfen. Und dann die Schadenmeldung angepasst formulieren. Ist aber nett, daß die Versicherung helfen will, die berechtigte Forderung von Freunden abzuwehren und damit die Freundschaft zu gefährden.

Ob die Forderung gerechtfertigt ist, d.h. ob der Versicherungsnehmer haften muss entschiedet im Zweifel ein Gericht. Bei so etwas sollte man sich immer selber die Frage stellen ob man selber den Schaden ohne wenn und aber begleichen würde wenn man keine Haftpflichversicherung hätte.

0

Die billigste Versicherung ist halt oft nicht die Beste. Mein Freund ist Allianz (Optimal) versichert und die hat den entstanden Schaden aus einer Gefälligkeitsleistung bezahlt. Der hat bei meinen Eltern ein Fallrohr angebohrt und das war ziemlich teuer.

das hat doch mit billig nichts zu tun...

0

jede Haftpflicht deckt die Dinge ab, für die man gesetzlich haftbar gemacht werden kann. Bei Ablehnung erhält man von seiner Haftpflicht immer Deckung bei der Abwehr der Ansprüche. Das hat mit dem Preis der Police nichts zu tun.

0

Das ist leider geltendes Recht. Die zahlen nicht und brauchen es auch nicht.

leider ist es so. versuche es mal bei deiner haftpflicht. vieleicht hast du glück

Das ist die Rechtslage. Es kommt aber auch auf die Formulierung einer Schadensmeldung an.

absolut korrekt!!!DH

0

Aus meiner Erfahrung ist die das ganz entscheidende an der Sache. LG b

0

Es gibt auch Privathaftpflichtversicherungen mit Einschluss Gefälligkeitsschäden. Tipp: Zu einem Versicherungsmakler gehen und Privathaftpflicht suchen lassen die auch bei Gefälligkeitshandlungen zahlt.

Die wird dann aber auch teurer sein.

0

hatt mal den selben fall-also meine hat bezahlt,bin gestolpert und in denn fernseher hineingeflogen-so das die farbe zusammengelaufen ist war nichts mehr zu retten-gemeldet ohne propleme bezahlt worten-wo bist du denn versichert?

pech, pech-er sollte schnellstens die versicherung wechseln.

Die Versicherung hat es richtig erkannt! Klingt für mich,Sorry, auch "abgekatert".

Er sollte dir garnicht helfen. In einem unbeobachteten Moment ist aber einfach auf die Leiter gestiegen. That's it.

Was möchtest Du wissen?