Haftpflichtversicherung nach Zusammenziehen

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Gegenseitig könnt ihr euch sowieso nicht haftbar machen. In diesem Fall wird genau wie bei Heirat, der jüngere Vertrag aufgehoben und ihr könnt euch eine Prämie sparen. Ein Risiko geht dabei niemand ein, da eine Haftpflichtversicherung jederzeit neu abgeschlossen werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Haftpflichtversicherung gibt es den Begriff "Mitversicherte Personen". Dazu gehören alle in häuslicher Gemeinschaft lebenden Personen. Das bedeutet, dass einer von Euch die Haftpflichtversicherung kündigen kann. Lasst die beiden Verträge prüfen und entscheidet Euch für den besseren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
06.10.2010, 11:31

Der jeweils jüngere Vertrag wird wegen Doppelversicherung aufgehoben. Da kann man nichts aussuchen.

0

Ja, er hat Recht. Eigentlich alle Versicherungen bieten Privathaftpflicht und Hausrat im Paket an. Und da ist es tatsächlich so, daß man beide Versicherungen gemeinsam haben kann, wenn man zusammen lebt. Ist bei mir auch so ;-) Beide Versicherungen einzeln abschließen ist in der Regel sowieso teurer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Volker13
05.10.2010, 21:06

Kleiner fehler. Frage nicht richtig gelesen? Die haftpflichtversicherungen bestehen bereits, und zwar ausgestellt auf den Versicherungsnehmer. Bei Kündigung einer Haftpflichtversicherung ist der Partner eben nicht automatisch in der HV des anderen mitversichert. Solche Verträge muss man nämlich neu machen.

0

In einer Lebensgemeinschaft braucht ihr nur noch eine Privathaftpflichtversicherung. Es gibt Unternehmen die unterscheiden zwischen Tarifen für Single-Pers., Paare und Paare mit Kinder also Familientarif. Ruft mal bei eueren Versicherungen an und erkundigt euch, was dort jeweils die Paarhaftpflicht kostet. Eine könnt ihr dann kündigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nach Versicherung ist dies möglich und nichts ungewöhnliches, dort ist dann auch die andere Person der Lebensgemeinschaft mit versichert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, eine Privathaftpflichtversicherung im "Familientarif" (Versicherungsnehmer/Partner(in)/Kinder im gemeinsamen Haushalt als (mit-) versicherte Personen) ist nur wenig teurer, als ein Singletarif. Nachteil ist, dass Ansprüche mitversicherter Personen untereinander ausgeschlossen sind. Wenn also einer von Euch den jeweils anderen schädigt, besteht dann dafür kein Versicherungsschutz. Hat jedoch jeder seine eigene Police, fallen solche Schäden auch bei gemeinsamer Wohnung unter den Versicherungsschutz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Haftpflich hat auch was mit der Wohnung zu tun, denn wenn deine Waschmaschine ausläuft, deckt die Hausrat nur deinen Schaden. Für den Schaden der Miter die unter dir wohnen, kommt die Haftpflicht auf. Ob man aber in seine Haftpflicht auch den Lebensgefährten mit aufnehmen kann ( ohne Ehe ) weiß ich leider nicht. In einer Familie sind alle Familienmitglieder versichert die man angibt. Frage deinen Vertreter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe mich nun mal belesen und folgendes herausgefunden. Es kann auch ohne Ehe eine gemeinsamme Haftpflicht abgeschlossen werden, wenn beide in einer gemeinsamme Wohnung leben. Haben beide gtrennte Haftpfl. Vers. werden gegenseitige Schäden nur dann, wenn jeder seine Zimmer abschließen kann und die Sachen nicht gemeinsam genutzt werden. Also wäre eine gemeinsamme Haftpfl. günstiger, als wenn beide einen Solovertrag besitzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hausratversicherung benötigt ihr nur eine. Haftpflicht, solange ihr nicht verheiratet seid, jeder eine...!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skyfly71
05.10.2010, 20:56

Stimmt nich

0
Kommentar von Butane
05.10.2010, 20:56

Genau, der Meinung bin ich auch! Bei der Hausrat werden wir die für uns bessere raussuchen.

0
Kommentar von DerHans
06.10.2010, 11:33

Das ist Unsinn, gegenseitig können sie sich sowieso nicht haftbar machen. Der jüngere Vertrag wird aufgehoben. (Mit sofortiger Wirkung, nach der Meldung)

0

Was möchtest Du wissen?