!Haftpflichtversicherung Hund! HILFE

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wenn du bereits eine private Haftpflichtversicherung hast, brauchst du dieses neue Risiko erst zur nächsten Hauptfälligkeit nachmelden. Bis dahin ist das Risiko über die Vorsorgeversicherung gedeckt (mit den Mindestsummen)

Welche Versicherung du nimmst, ist eigentlich egal. Wenn der Jahresbeitrag bei ca 80 € liegt, ist das OK.

Besteht bereits eine private Haftplichtversicherung? Dann solltest Du mit dem Versicherungsvertreter oder –makler klären, ob bis zur nächsten Fälligkeit das Risiko der Hundehaltung mit eingeschlossen ist. Teilweise wird das von den Versicherern mit angeboten.

Ansonsten benötigst Du in jedem Fall eine Hundehaftpflicht. IN Berlin, Hamburg, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ist die Hundehaftpflicht für jeden Hund vorgeschrieben. Unabhängig davon schützt Dich die Hundehaftpflicht vor Schadensersatzansprüchen, wenn Dein Welpe (später großer Hund) einen Schaden verursacht.

Im Bereich der Tierhalterhaftpflichtversicherung gibt es zur Hundehaftpflicht zahlreiche Tarife, kannst ja mal hier gucken: http://www.vergleichen-und-sparen.de/hundehaftpflicht.html

Problem bei der Hundehaltung ist die sogenannte Gefährdungshaftung. Damit bist Du automatisch für jeden Schaden verantwortlich, den Dein Hund verursacht – und wenn nur jemand über die Leine stolpert und sich verletzt. Eine gute Hundehaftpflicht findest Du schon für 30 bis 80 Euro.

Hallo, welche Haftpflichtversicherung man nimmt, ist in keinster Weise egal! Es gibt sehr große Preis- und auch Leistungsunterschiede. Wir zahlen ca. 70 Euro im Jahr für unseren Labbi bei der Haftpflichtkasse Darmstadt. PS: Bekommen keine Provision für die Versicherung, waren aber nach längerem Suchen (Stand Oktober 2012) die günstigsten. Wichtig bei Haftpflicht: Auch "bewegliche" Sachen sollten mitversichert sein. (eine Tür in der Ferienwohnung ist bei fast allen Vers. abgedeckt - da fest eingebaut - ein Sofa aber nicht bei allen - da verschiebbar...). Das sind die kleinen aber feinen Unterschiede! Hatten bei der Versicherung auch einen Schadenfall, Zahlung und Abwicklung war problemlos. Und eine Haftpflichtversicherung für den Hund würde ich auf jeden Fall abschliessen, auch wenn Sie in eurem Bundesland vielleicht nicht zwingend erforderlich ist.

wir haben eine familien-haftpflicht, in der die hundehaltung auch eingeschlossen ist. mit schadenfällen in bezug auf den hund haben wir zum glück noch keine erfahrung machen müssen. aber den schaden von meinem sohn wurde problemlos übernommen, und ich nehme an, dass es bei flogge auch so ist, sollte er mal was anstellen.

Jede Versicherung, die es anbietet, erst lesen was alles abgesichert ist, taugt was. Die Kosten sind nur ein paar Cent unterschiedlich hoch.

Wir sind bei der Baden-Badener und sind sehr zufrieden. Ein Freund hatte mal ein Netbook wegen dem Hund fallen lassen und die haben dien kompletten Preis übernommen.

pino77 10.03.2013, 15:14

Bei denen haben wir unseren Hund auch versichern lassen.

1

Das Schlauste ist wohl, bei der Versicherung mal anzufragen, bei der Eure Familie eh viele Versicherungen laufen hat. Manchmal, wenn die einen schon lange kennen, kommen sie einem im Preis entgegen.

Dann aber trotzdem vergleichen..

welche am besten ist weiß ich nicht aber unser hund ist bei der hanse- merkur dis ist bei check24 am günstigsten und hat hohe leistungen

DerHans 10.03.2013, 16:22

Hohe Leistungen ist der reine Blödsinn. Ob nun 3 Mio oder 5 Mio wäre nun wirklich vollkommen egal.

Wichtig ist das das Risiko überhaupt gedeckt ist. Vor auter Preisvergeichen wurde das manchmal schon vergessen und den ersten Schaden zahlt man dann schon mal selbst

2

Volljährigkeit mal vorausgesetzt ??? - muss ja wohl, denn sonst könntest du dir ja keinen Labrador "zulegen", kannst du beispielsweise auch einen Versicherungsvergleich einsehen via Tante Google: Hundehalterhaftpflicht Preisvergleich

Du solltest auch nicht einfach nach dem Preis urteilen - sondern sieh dir das sogenannte "Kleingedruckte" auch gut an.

Manchmal lassen sich bestehende Privathaftpflichtverträge erweitern und sie schließen dann die Haftung für einen Hund mit ein...

Es bietet sich doch an, den Hund mit in die normale PrivatHPf. aufnehmen zu lassen. Einfach mal nachfragen.

Wir haben unseren Hund in unsere Privathaftpflicht mit aufnehmen lassen.

Was möchtest Du wissen?