Haftpflichtversicherung greift?

7 Antworten

Ich denke schon, dass die Haftpflicht greift. Allerdings wird sie nur den Zeitwert, bzw. die Reparatur ersetzen.

Am Besten rufst du einfach mal bei der Versicherung an und meldest den Schaden. Die sagen dir dann, was du weiter tun sollst.

Dein Freund hat dein Handy kaputt gemacht, ist also dafür ersatzpflichtig. Meldet es der Versicherung, seid euch allerdings klar, dass, wenn ihr zusammen wohnt, nichts wieder bekommt. Eventuell sogar nicht, wenn ihr in der gleichen (nicht eigenen Wohnung) lebt. Aber stellt erst mal den Antrag.

Bevor man eine Antwort gibt, sollte man zuerst mal den Text genau lesen!

Ansonsten ist deine Antwort völliger Quatsch.

0

Du wirst einen Fragebogen bekommen, deine Freundin darf das Handy reparieren lassen und du musst die Rechnung dafür deiner Versicherung schicken. die zahlen den betrag dann deiner Freundin aus.

Ein neues Handy zahlen sie nicht.

Wenn es nicht zu reparieren geht, bekommt deine Freundin den Wert, welches das Handy noch wert ist. Zeitwert.

Handy display gesprungen zahlt meine haftpflicht?

...zur Frage

Huk Coburg Vertrauensmann?

Die Huk schreibt ja auf Ihrer Homepage das sie immer selbständige Mitarbeiter, auch im Nebenverdienst suchen! Hat jemand von euch das schon mal gemacht? Wisst Ihr wie das abläuft? Was man so verdient?

...zur Frage

Huk Coburg Versicherung mofa - kennzeichen, wann kommt das an?

Guten Tag,

ich habe mir mit mein Vater online bei Huk Coburg vor gute 2 Wochen ein Mofa - Haftpflicht und Teilkasko antragen lassen, und wollte fragen, wann das Versicherungskennzeichen per post ankommt.

...zur Frage

Erfahrungen mit der Huk Coburg (im Haftpflicht-Schadensfall)?

Hallo!

Hat jemand von Euch bereits Erfahrungen gemacht mit der HUK Coburg Versicherung? Wie wurden Eure Schadensfälle (falls eingetreten) dort abgewickelt?

...zur Frage

Ärger mit Spedition / Versicherung / Händler: Kaputtes Aquarium, kann jemand helfen?

Hallo ihr Lieben. Ich habe vor einigen Wochen ein Aquarium bestellt. Das kam dann auch irgendwann. Es war vom äußeren Anschein her sehr gut verpackt. Ich habs dann angenommen und später festgestellt, dass es komplett kaputt war, also eine Scheibe war eingeschlagen, was man von außen nicht sehen konnte, da mehrere Schichten Kartons, Folie und Styropor drauf waren. Habe dann sowohl der Spedition aus auch dem Händler Bilder geschickt und das erklärt, 7 Tage hat man dafür Zeit, das hab ich eingehalten. Die Sache ist jetzt erstmal bei der Versicherung der Spedition, die Spedition sagte aber zu mir, bei der größe des Schadens werden die nicht davon ausgehen, dass mans von außen nicht sehen konnte, und sie werden deswegen nichts zahlen. Ich solls beim nächsten Mal auspacken. Der Händler hat das gleiche gesagt, dass bei ihm drin steht, man muss es öffnen bevor man unterschreibt, und wenn man das nicht tut haftet er nicht. Jedenfalls hab ich dann das kaputte erstmal auf eigene Kosten entsorgt und eben das Teil bzw. nur das Becken nochmal neu gekauft, blieb mir ja nichts anderes übrig.

Heute kam das neue Becken an. Der Fahrer hat mir verboten es zu öffnen, bevor er die Unterschrift hat, dass es von außen unbeschädigt ist. Haben uns in die Haare bekommen, er ist laut geworden. Ich hab ihm dann erzählt wie es das letzte Mal gelaufen ist und dass seine Spedition mir zugesichert hat, ich dürfte es vorher auspacken, dass das auch mein Recht sei, außerdem dass die Versicherung nicht zahlen würde, wenn ichs nicht aufpacke. Und dass die Versicherung wahrscheinlich meinen letzten Schaden schon nicht übernimmt, weil sie mir bei der Größe des Schadens nicht glauben würden, dass ich das nicht vorher gesehen hätte (wieso hätt ichs denn dann annehmen sollen?!). Habe dann seinen Chef angerufen. Beide haben sich am Telefon so heftig gestritten und beleidigt, dass die ganze Straße es mitbekommen hat. Der Chef war dann so aufgebracht dass es mir nur immer wieder gesagt hat ich soll das mit dem Hersteller klären, er hat mir gar nicht zugehört. Hatte ich ja gemacht, und die haben gesagt und auch auf ihrem Lieferschein stehen, dass ich verpflichtet bin das Ding auszupacken, ansonsten verliere ich jeglichen Anspruch. Lange Rede kurzer Sinn: Ich hab dann gezwungenermaßen unterschrieben dass es von außen ok ist und dann hat er aber zumindest gewartet bis ichs ausgepackt hatte, falls was ist, dass ers gleich wieder aufladen kann. Außerdem hab ich Fotos gemacht von der Art der Verpackung auf denen deutlich zu sehen ist dass man da von außen nichts sieht, für den Versicherungsfall. Das Aquarium sah jetzt auf den ersten Blick unbeschädigt aus. Aber ich sag euch ich hab SO einen Hals auf alle Beteiligten, keiner will Schuld sein obwohl ich m.M. nach alles richtig gemacht habe und wenn ich mein Geld nicht wieder bekomme schalte ich einen Anwalt ein. Kann jemand die Sachlage durchschauen und mir sagen ob ich im Recht bin und sich ein Anwalt daher lohnt?

...zur Frage

Ver verhandelt mit wem bei einem Versicherungsfall?

Letzte Woche fuhr mir eine Kollegin beim Ausparken ans Auto, wodurch mein Auto beschädigt wurde. Sie hat den Fall dann ihrer Versicherung gemeldet, Fotos eingeschickt, Formular ausgefüllt usw.

Ich bin zur Werkstatt und hab den Schaden begutachten lassen und er wurde auch 800-900 Euro geschätzt, was meine Kollegin ihrer Versicherung mitteilte. Als ich dann am Montag mein Auto zur Reparatur brachte, stellte der Chef fest, dass er eine Delle übersehen hat und es daher teurer als 800-900 werden wird und dass ich das der Versicherung meiner Kollegin mitteilen soll. Also hab ich dem Sachverständigen auch gleich Bescheid gegeben.

Als ich heute das Auto holte, meinte der Chef zu mir, dass er mit dem Sachverständigen telefoniert hat und mein Auto von der Versicherung noch gar nicht frei gegeben war für eine Reparatur. Jetzt meinte der von der Werkstatt, dass er morgen die Bilder und die Rechung an die Versicherung schickt und ich am Dienstag bei der Versicherung anrufen soll, "wie der Stand der Dinge ist".

Soweit die Vorgeschichte und jetzt meine Frage: Wer muss jetzt mit wem verhandeln? Ich muss dazu sagen, dass wir beide noch nie einen Versicherungsfall hatten und wir daher Neulinge sind und wir uns auf dem Gebiet nicht auskennen.

Muss ich da tatsächlich anrufen und das weitere mit der Versicherung klären? Ich trau mich da irgendwie auch nicht anzurufen, da laut Werkstatt der Sachbearbeiter sehr unfreundlich hinsichtlich der Reparatur war. Muss sich da meine Kollegin drum kümmern? Oder die Werkstatt und die Versicherung?

Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?