Haftpflichtversicherung f. Nebentätigkeit im EDV-Bereich

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das gibt's nicht mehr im Privathaftpflichtbereich. Hier wäre eine entsprechende Betriebshaftpflichtversicherung (Jahresprämie etwa ab 400,- €, da ja vemutlich auch auf fremden Grundstücken gearbeitet wird) bzw. eine IT-Haftpflicht nötig.Es gibt etliche Versicherer, die entsprechende Angebote haben, von A wie Allianz oder AXA über G wie Generali, R wie R und V bis Z wie Zurich... Lasst Euch diesbezüglich von einem unabhängigen Vermittler beraten.

Eine private Haftpflichtversicherung reicht hier in keinem Fall aus. Hier wäre ine Betriebshaftpflichtversicherung für KLeinbetriebe notwendig. Diese würde wenigstens eintreten, wenn er z.B. beim Besuch eines Kunden den Teppichboden ruiniert. Das reine Berufsrisiko versichert niemand für einen (Laien). Darüber muss er sich im KLaren sein, dass er selbst haftbar ist, wenn er einem Kunden den Rechner zermantscht. Eigentlich ist er sogar verpflichtet, seine "Kunden" auf die mangelnde Absicherung hinzuweisen. Nur bekommt er dann keine Aufträge.

Da ist einfach mal kurz gesagt ein unabhängiger Makler gefragt.

Selbständige Nebentätigkeiten sind bei manchen Versicherern eingeschlossen bis zu einem Jahresumsatz von 6.000 Euro ( teilweise bis 12.000 )

Und natürlich wirst Du einen so speziellen Tarif nicht in irgendeinem Online Rechner finden da werden regelmäßig nur die Basistarife angeboten mit Kampfpreisen um Kunden zu locken.
Wobei ein Versicherungsmakler mit entsprechenden Anbindungen an Versicherer bessere Leistungen zum günstigeren Beitrag anbieten kann.

Und eben genau für solche spezielle Situationen einen Tarif erarbeiten kann mit entsprechenden Versicherern.

Das heißt wenn notwendig und sinnvoll wird ein spezielles Konzept für so einen Einzelfall entwickelt, wenn durch einen Makler beauftragt.

Also einfach mal die Welt des Internet verlassen und mit echten Menschen reden.

Was möchtest Du wissen?