Haftpflichtversicherung bei Fremdschaden?

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

Haftpflichtversicherung 67%
Handy 33%
Displayschaden 0%
Reparatur 0%

8 Antworten

Die Abstimmung macht keinen Sinn.

Zuerst einmal muss die Haftpflichtversicherung des Schadensverursachers haften, das sollte klar sein.

Desweiteren muss auch die Haftung hier geklärt werden. Wenn zwei zusammenstoßen, weil der eine vielleicht gerade aufs Handy gestarrt hat, trifft den Eigentümer des Handys auch eine Mitschuld.

Auch Schadensabwehrkosten werden hierzu von der Haftpflichtversicherung übernommen.

Zusätzlich zu diesen Punkten muss geklärt werden, ob das Handydisplay repariert werden kann und es ob es sich auch wirtschaftlich lohnt. Wird das Handy ersetzt, weil es sich um einen wirtschaftlichen Totalschaden handelt, muss auch nur der Zeitwert des Handys gezahlt werden.

Ihr könnt den Schaden schon mal eurer Haftpflichtversicherung melden, wie gesagt, es wird geprüft, ob man deinen Sohn überhaupt haftbar machen kann. Am besten noch Fotos und Anschaffungsrechnung dazu sowie einen Kostenvoranschlag für die Displayreparatur, wenn bereits vorhanden.

Haftpflichtversicherung

Wenn das Kind in die Familienhaftpflichtverdicherung eingeschossen ist, kann diese Versicherung die Reparatur bezahlen. Dabei muss der Vorfall / "Versicherungsfall" umgehend (also noch am selben Tag telefonisch oder am Folgetag schriftlich) informiert werden. Dann bekommst du ein Formular, dass du ausfüllen und an die Versicherung zurück schicken musst.

Woher ich das weiß:Hobby – Nummer "1" bei GF mit über 3450 Hilfreichsten Antworten
Haftpflichtversicherung

Eine Haftpflichtversicherung haftet für Schäden am Fremdeigentum, also muss eure Haftpflichtversicherung den Schaden begleichen.

Versicherungen bezahlen üblicherweise eine Reparatur, aber kein neues Handy.

Anders als beim Auto geht der Beitrag bei einem solchen Schaden (Einzelfall nehme ich an) nicht hoch.

Also meldet es der Versicherung, fragt wie der Geschädigte vorgehen soll und gut ist.

Die Haftpflichtversicherung des geschädigten Schülers haftet NICHT.

Übrigens verstehe ich den Sinn der angehängten Umfrage nicht!

Die Haftpflichtversicherung des Schulkameraden zahlt das natürlich nicht.

Der Schadensverursacher (Dein KInd) ist hier haftbar zu machen.

Das ist ein Fall für eure Haftpflichtversicherung. Wenn ihr keine habt (was grob verantwortungslos ist) muss Dein Sohn zahlen. Es wird dann ein Titel erwirkt und sobald er über 18 ist und Geld verdient, muss er den Schaden dann zahlen.

Das kommt auf die Haftpflichtversicherung und deren Tarif-/Rahmenbedingungen an.

Ob das sich lohnt zu reparieren? Welches handy? Bilder vom schaden? Alter vom Handy?

die Optionen in der Umfrage ergeben keine Sinn

Für bessere Antworten musst du dir etwas mehr Gedanken machen, bevor du die stellst.

Was möchtest Du wissen?