Haftpflichtschaden Kette

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Prüfen bzw. reparieren kann man sie leider nicht mehr. Da es sie beim Unfall weggerissen hat (Auto hat sich überschlagen) und danach unauffindbar war, also weder im Auto noch sonst irgendwo.

Kaufbelege wurden der Versicherung gegeben. Weiß jemand, wie sich so ein Zeitwert berechnen lässt?

Wenn die Kette - belegt durch den Kaufbeleg - erst 3 Monate alt war, ist sie ja noch neuwertig und wird bestimmt der volle Kaufpreis ersetzt.Wenn die Kette jedoch nicht mehr auffindbar - da wie geschrieben weggerissen, - so dürfte es schwierig sein, zu beweisen, daß die Kette zum Unfallzeitpunkt getragen wurde. Zeugen? Viel Glück- jedoch, daß hat Deine Freundin ja anscheinend schon gehabt! Viel Erfolg.

Die Versicherung wird die Reparaturkosten übernehmen. Wenn eine Reparatur nicht möglich ist, wird sie den Zeitwert der Kette ersetzen. Ein Kaufbeleg könnte dazu hilfreich sein...

Wenn sich das Auto überschlagen hat, wäre ich froh, das ich noch leben würde und wäre über jeden Cent dankbar. Ist doch egal.

drese86 30.04.2010, 00:24

Natürlich ist das die Hauptsache, steht ja wohl außer Frage. Aber trotzdem ist es auch logisch, dass man den Schaden meldet, da die Kette 1. nicht ganz billig war und 2. auch nicht sehr alt. Die Hauptsache aber warum wir da um Rat fragen, ist weil uns die Sache ein bisschen Spanisch vorkommt. Also bezügl. der Schadensmeldung des Fahrers (z.B. kriegt er das Geld der Versicherung überwiesen und wird es dann weiterüberweisen, obwohl das ja der Geschädigte direkt bekommen sollte) und noch paar anderen Sachen. Er aber meint, alles richtig gemacht zu haben.

0

Sie werden prüfen ob sie nicht repariert werden kann.

Was möchtest Du wissen?