Haftpflichtschaden aus April - Chance auf regulierung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du kannst keinen Schaden über eine Versicherung regulieren lassen, der vor einem Vierteljahr eingetreten ist. Wäre das sofort ordentlich beseitigt worden, wäre es eine Bagatelle gewesen.

Ein 5-jähriges Kind ist außerdem nicht deliktfähig. Du müsstest also schon den Eltern eine Vernachlässigung der Aufsichtspflicht nachweisen. Das ist aber fast unmöglich.

Diesen Schaden wirst du entweder so lassen müssen, oder dich selbst drum kümmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pat1988
12.07.2013, 11:02

Möglich ist ein Nachweis, weil in dem Moment, wo ich mit dem Jungen geschimpft habe, kam die Mutter vom Enkaufen nach Hause. Der 5-jährige war alleine mit seiner 8-Jährigen Schwester zu Hause. Das Auto stand genau in Reichweite vom Küchenfenster

0

Natürlich kannst Du einen Schaden, der bereits vor drei Monaten verursacht wurde, auch jetzt noch verfolgen, denn 1. Hast Du ja zeitnah die Eltern informiert, und 2. erst jetzt den Umfang des Schadens erkannt. Die Nachbarn haben zwar die Verpflichtung, den Schaden "unverzüglich" ihrer Haftpflichtversicherung zu melden, aber für die Nachbarn tritt ja der Schaden erst ein, wenn Du Dich nicht nur über das frevelhafte Verhalten des Kindes beklagst, sondern auch Schadenersatzforderungen stellst. Das tust Du ja erst jetzt.

Allerdings könnte nun die Frage auftauchen, ob der Schaden nicht durch eine zeitnahe Reinigung des Fahrzeugs hätte vermieden werden können.

Da das Kind wegen des Alters noch nicht deliktfähig ist, käme ein berechtigter Anspruch gegen die Eltern nur zu Stande, wenn denen eine Aufsichtspflichtverletzung vorzuwerfen wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es durchaus noc Möglichkeiten, dass die Versicherung (sofern Schäden, die von so jungen Kindern verursacht werden mitversichert sind) dies übernimmt, aber du musst deine Ansprüche bei deiner Nachbarin geltend machen. Mach Fotos, wo man die Beschädigung immer noch deutlich sieht und lass einen Kostenvoranschlag erstellen, wo die Schadenhöhe ersichtlich ist.

Damit gehst du zu deiner Nachbarin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pat1988
11.07.2013, 12:20

Danke für deine Einschätzung. Ich habe mir zuerst nichts weiter dabei gedacht und habe es auch nicht mehr so wirklich auf dem Schirm gehabt.

Ich werde mal so vorgehen, wie du es beschrieben hast. Hole ich mir einen Kostenvoranschlag bei einem Lackierer oder sollte ich zu einem Sachverständigen gehen?

0
Kommentar von DerHans
11.07.2013, 13:50

Nach einem Vierteljahr zahlt da keine Haftpflicht, auch wenn die Deckung für "nichtdeliktfähige Kinder" eingeschlossen wäre. Ein Gutachter sieht natürlich sofort, dass es sich um einen älteren Schaden handelt.

0
  1. Eine Person, die das siebte Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ist nicht deliktsfähig § 828 BGB. Sie ist also für einen fahrlässig oder vorsätzlich angerichteten Schaden nicht verantwortlich und kann somit auch nicht haftbar gemacht werden.
  2. Eine Haftung käme daher allenfalls im Hiunblick auf eine mögliche Aufsichtspflichtverletzung der Eltern in Frage; oder die Eltern haben eine Privathaftpflichtversicherung die solche Schäden mit einschließt.
  3. Dürfte eine Verletzung der Schadenminderungspflicht vorliegen, wenn man das KFZ erst jetzt in eine Waschanlage gefahren hat
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pat1988
11.07.2013, 12:24

zu 3. Ich bin am selben Tag noch in die Waschanlage gefahren. Einiges ging ab aber eben nicht alles. Ich war der Meinung, dass das beim nächsten mal abgeht. Dann habe ich nciht drag gedacht zu prüfen und habe es am Montag gesehen, dass dort immer noch Reste sind, die sich auch durch feste putzen nicht entfernen lassen.

0
Kommentar von catchan
11.07.2013, 13:18

1.Eine Person, die das siebte Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ist nicht deliktsfähig § 828 BGB. Sie ist also für einen fahrlässig oder vorsätzlich angerichteten Schaden nicht verantwortlich und kann somit auch nicht haftbar gemacht werden.

Aber dennoch in einer guten Privathaftpflichtversicherung mitversichert.

0

Verwunderlich ist aber, dass du die Eireste nicht entfernen konntest, obwohl du umgehend in die Waschanlage gefahren bist. Es liegt schon auch in deiner Verantwortung nach der Waschanlage die Reinigung zu kontrollieren. Wenn sich jetzt durch nicht restlose Entfernung der Eireste ein Lackschaden gebildet hat, ist es wohl dir zuzuschreiben.

Die Versicherung wird wohl auch ähnlich argumentieren, (zu Recht)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Reste am Auto gefunden, die sich auch durch intensives Reinigen mit Wasser entfernen lassen...

Dann ist doch alle gut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pat1988
11.07.2013, 12:17

da fehlt ein nicht

... "mit Wasser ** nicht** entfernen lassen"

0

Was möchtest Du wissen?