Haftpflicht, Zusatzbaustein Forderungsausfall sinnvoll?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Na ja, meine nimmt incl. so einem Ding 46 EUR/Jahr bei 50 Mio Vers.-Su. und viele VN bezahlen eben deutlich mehr oder leisten sich gar nicht erst eine, denn Geld spielt ja nach wie vor bei vielen keine Bohne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sinnvoll ist es schon.

Das ist dann aber nicht etwa ein Selbstbedienungsladen. Du musst deine Forderung erst erfolglos eingeklagt haben, um an eine Entschädigung durch den eigenen Versicherer zu kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zackl
22.06.2016, 20:52

Einklagen so richtig mit Anwalt ? Wenn das so ist wird es ja höchstwarscheinlich so sein das ich mehr für den Antwalt bezahle als ich Entschädigung bekomme ?

0

Das ist sinnvoll, weil - bei der Auswahl das ein Nebengesichtspunkt ist. Es gibt jede Menge sehr guter und günstiger Tarife, da ist das mitversichert. Einen Zusatzbaustein haben da nur Anbieter mit schlechtem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zackl
22.06.2016, 21:15

Kann man dann sagen das wenn dieser Baustein Forderungsausfall nicht gleich automtatisch im Tarif mitdabei ist das die Versicherungsgruppe Abzocker sind ?

0

Es kommt auf die Ausgestaltung an. Bei recht vielen Tarifen besteht erst dann Versicherungsschutz , wenn rechtskräftig festgestellt wurde, dass der Anspruch gegeben ist, aber wegen Vermögenslosigkeit des Gegners nicht durchgesetzt werden kann, also beim ihm nichts zu holen ist.

Das kann dauern.


Vielleicht sollten Sie sich auch mit dem Thema "Rechtsschutz" beschäftigen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja.....
es sind etwa 20 % Personen ohne eigene Haftpflichtdeckung unterwegs und genau die verursachen die Schäden die uneinbringlich sind.

außerdem darauf achten dass bereits ab 1,00 Euro Ersatzpflicht besteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zackl
22.06.2016, 20:17

1,00 Ersatzpflicht ?

0
Kommentar von NochWasFrei
22.06.2016, 20:30

Gibt es wirklich Anbieter, die hier keine Mindestschadenhöhe voraussetzen?

1

Wie von den netten Kollegen schon erörtert: Ja, auf jeden Fall!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?