Haftpflicht Regelung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

So lange du noch keine eigenes Geld verdienst, bist du in der Familienhaftpflicht deiner Eltern mit versichert. Dabei gibt es keinen Schadensfreiheitsrabatt und auch keine Hochstufung im Schadensfall. Nur wenn offensichtlich versucht wird, Geld raus zu schlagen, erfolgt die Kündigung.

Hast du den Schaden bewusst gemacht, oder unbewusst? Wenn unbewusst, dann zahlt die Privathaftpflicht deiner Eltern. Sie wird dadurch nicht teurer.

Bin Student und dürfte daher noch bei meinen Eltern versichert sein.. Natürlich war das ein Versehen und keine Absicht.. Danke für die Antwort :)

0

Die entscheidene Frage ist zunächst, ob du als volljähriges Kind noch über die Familienhaftpflichtversicherung deiner Eltern mitversichert bist. Hier muss du mal in die Versicherungsunterlagen schauen, bzw. diese Frage an Hand der Versicherungsunterlagen mit deinen Eltern klären.

Wenn du noch über die Familienhaftpflichtversicherung deiner Eltern versichert bist, so übernimmt die Versicherung deinen Schadensfall, falls es sich um ein fahrlässiges Verschulden von dir handelt.

Mit einer Beitragserhöhungen wegen dem Eintritt eines Versicherungsfalles brauchen deine Eltern nicht zu rechnen. Die Versicherung hat jedoch u.U. ein Sonderkündigungsrecht nach Abschluss des Versicherungsfalles, von die Versicherungen in extrem Ausnahmesituationen Gebrauch machen (vergl. §§ 111, 92 VVG).

Nein, in den meisten Privathaftpflichtverträgen gibt es keinen Schadenfreiheitsrabatt. Nur wenige Versicherer wie z.B. die Gothaer oder Zurich bieten seit einiger Zeit Rabatte oder Boni für Schadenfreiheit an.

Bist Du denn überhaupt noch bei den Eltern mitversichert?

Was möchtest Du wissen?