Haftpflicht hat Kratzer in Holzdielenboden begutahcten und bezahlt, Vermieter will trotzdem erneuten Kostenvoranschlag und Kaution nicht zurück zahlen, was nun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Versicherung hat nicht nur die Pflicht, berechtigte Schadensersatzforderungen zu decken, sondern auch unberechtigte Forderungen abzuwehren. Sollte Dir jetzt also erneut eine Forderung seitens des Vermieters vorgelegt werden, übergib das in Bezug auf den Schadensfall noch einmal Deiner Versicherung. Sie werden Dir mitteilen, ob Du selbst einen Anwalt beauftragen sollst, dessen Kosten die Versicherung übernimmt oder ob sie sich mit ihrer Rechtsabteilung selbst darum kümmern.

Im übrigen weigert sich der Vermieter bisher noch zurecht, die Kaution zurück zu behalten. Bis zu 6 Monate ab Übergabe darf er sie behalten. Dann aber muss er sie ggf. abzgl. noch evtl. anfallender Nebenkostennachzahlungen auszahlen. Da Du im Januar ausgezogen bist und offenbar erst im Oktober eingezogen, kannst Du mit erheblichen Nachzahlungen rechnen, da Du nur in den kalten Monaten drin gewohnt hast und somit in den warmen von den Vorauszahlungen kein "Guthaben" erwirtschaftet werden konnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Der Schaden ist breits reguliert, dank deiner Versicherung. Nochmals darf er also keinen Schadenersatz fordern. Es galt und gilt bei der Berechnung der Grundsatz Neu für Alt. Will heißen, es ist der Zeitwert anzusetzen. Dem dürfte die V. gefolgt sein. Eine Aufrechnung des Schaddens mit der Kaution wäre also unzulässig. Nach 6 Monaten ab Mietende darfst du den überwiegenden Teil der Kaution zurück verlangen, einen Teil darf er noch zurückbehalten als Sicherheit für die noch offene(n) Abrechnung (en) für die  Betriebskosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ach er will also doppelt kassieren?  wende dich an den örtlichenmieterbund oder an einen anwalt. wenn er das angebot der versicherung annimmt, wurde ihm die wertminderung ja bezahlt. daher kann er m.e. die kaution nicht zurückhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stellaaa123
28.04.2016, 15:15

Jetzt argumentiert er damit, dass er den Check noch nicht eingelöst hat. Von meiner Versicherung habe ich aber ein Schreiben bekommen, dass der Schadensfall nun abgeschlossen ist.

0

einfach einem R.A übergeben, den du ja nicht bez. braucht weil du im Recht bist, aber ohne Anmahnung, der holt noch Verzugszinsen raus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

NEIN, der Schaden ist beglichen und gut.

Ab zum Mieterbund oder zum Anwalt.

Der will nur Abzocken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?