Haftet meine Nachbarin?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nicht ganz einfach zu beantworten.

Hat die Nachbarin schon einmal etwas angenommen? Is das innerhalb des Hauses üblich? Wird so etwas oft einfach vor die Tür gestellt? Wenn das so eine übliche Gefälligkeit ist, dann könnte kein Schadenersatz zu fordern sein.

Der normale jusitische Grundsatz ist allerdings Geschätsführung ohne Auftrag. Da haftet der Jenige der etwas für einen anderen macht, ohne dass er extra beauftragt wurde. auch be normaler Fahrlässigkeit.

Du kannst auch mal zur öffentlichen Rechtsberatung des Amtsgerichts gehen.

Hallo,

danke erstmal für eure Antworten. Es ist schon üblich dass es bestimmte Nachbarn in unserem Haus annehmen. Aber alles ohne Absprache. Die beiden Nachbarn, die es tun, machen es aus Höflichkeit, damit man nicht zu Post gehen muss. Es ist aber so, dass ich keinen beauftragt habe. Sie hat das Paket mit ihrer Unterschrift angenommen und es war KEIN Zettel im Briefkasten. Das sie das Paket angenommen hat, weiß ich nur durch eine Auskunft von Hermes. Sie hat mich bis jetzt nicht mal drauf angesprochen. Es sind nun schon 12 Tage seit der Auslieferung, an sie, vergangen... Ich kann das Geld also von ihr einfordern? Wenn ja, zahlt dann ihre Haftpflicht? Es war nämlich ne Digicam und ich bezweifle, dass sie das Geld im Monat so schnell mal über hat.

LG

Du solltest sie vieleicht erst mal ansprechen immerhin kann auch Hermes gelogen haben. Ich hate so eine Fall schon mal, da wurde allerdings Geld unterschlagen und ich hätte fast zweimal bezahlen müssen.

0

Wohl die Nachbarin!

Immerhin hat sie das Paket übernommen und damit auch die Sorgfaltspflicht bis zur Aushändigung an den eigentlichen Empfänger.

Mal nur hypothetisch:

Bist du sicher dass die Nachbarin das Paket vor die Tür gestellt oder es sich nicht doch selber unter den Nagel gerissen hat? Sie könnte ja nur behaupten dass sie... und wäre dann, wenn sie nicht haftbar wäre aus dem Schneider.

Ein Grund dafür warum ich

erstens für Nachbarn keine Pakete oder so annehme. Da hat man oft lange Wartezeiten bis man es übergeben kann. ;-)

zweitens es nicht gerne habe wenn Nachbarn was für mich annehmen. Oft bin dann zwar ich da und der nicht. Dann dauerts auch wieder länger bis ich das Paket habe. Da lass ich mir lieber eine Benachrichtigungskarte von DHL in den Briefkasten legen und hole es persönlich dort ab. Da weiß ich, wann die offen haben und habe im Falle von Unstimmigkeiten (Beschädigung der Verpackung und so) auch nur einen Ansprechpartner.

hallo? ich denke, das man für jedes angenommene Packet unterschreiben muss. Hat sie das denn? Wenn sie dieses Paket angenommen hat, darf sie es nicht einfach in den öffentlichen Hausflur stellen. Du hast doch sicher eine Karte in Deinem Briefkasten gehabt, das Dein paket dort abgegeben wurde, oder? So ist es normal üblich!!!! Ansonsten ist nämlich der Postbote schuld. Denn wenn sie das Paket angenommen hat, musst Du davon benachrichtigt werden, per Kurzmitteilung der Post, damit du zumindest weißt, wo es abzuholen ist. Eine blöde Sache ist das, echt. Deine Nachbarin ist aber auch zu blöde. Ich wäre so sauer auf sie, echt. Sie hätte es nicht annehmen dürfen, wenn sie die Gesetze nicht kennt. Da könnte ja sonstwas drin sein. Aber normal hätte sie die Annahme auch unterzeichnen müssen. Du weißt das wohl alles garnicht? Stelle sie verschärft zur Rede! Womöglich muss sie für den Schaden aufkommen. Och mensch, das tut mir richtig leid für dich. das ist echt ne ganz blöde Situation. Frage nochmal bei der Post nach, oder eben bei der Lieferfirma, manche Dinge sind auch versichert, wenn sie durch Ebay kommen!!! Alles Gute für dich. Grüße von Abba08

Die Nachbarin haftet. Sie hat ja schließlich den Erhalt des Paketes quittiert. Und es war grob fahrlässig von ihr, das Paket einfach im Hausflur abzustellen.

Tut mir leid, ich weiß nicht, wie man nen Beitrag ändert. Hab gerade gesehen das in einem Satz ein Wort fehlt.

Die Haustür stand am Wochenende unten offen* so hatte jeder.....

Was möchtest Du wissen?