Haftet Eigentümer einer Wohnung für Schäden die der Mieter verursacht?

7 Antworten

In der Regel sind Mieter erwachsene Menschen, die für ihre Taten auch allein verantwortlich sind. Ob nun so einer eine Haustür, ein Mülltonnenhaus, ein Spielgerät im Gemeinschaftsgarten oder was auch immer im Gemeinschaftseigentum beschädigt, muss er selbst dafür aufkommen. Kann oder will er nicht bezahlen, kann der Eigentümer nicht ersatzweise in Haftung genommen werden.

Gibt es viele solcher Schäden in einer Wohnanlage, für die keine Verursacher dingfest zu machen sind, verteuert alles zusammen die nicht umlegbaren Betriebskosten.

Die Bewohner, die selbst Eigentümer sind, sind die die dann am meisten belastet werden. Vermieter können immerhin noch versuchen, über Mieterhöhungen die Mehrkosten auszugleichen.

Wenn nicht feststeht, wer die Tür beschädigt hat, hat die Eigentümergemeinschaft Pech gehabt. Das ist das unternehmerisches Risiko, wenn das Haus vermietet wird.. Einen DRITTEN, der mit der Sache gar nichts zu tun hat, kann niemand heran ziehen.

Kann man es dem Mieter denn nachweisen? Sonst sollte die WEG dafür aufkommen, nicht nur ein Eigentümer.

Winterdienst durch Mieter? Wer haftet bei Unfall?

Ich ziehe bald in eine neue Wohnung und da steht im Mietvertag, dass wir als Mieter bei Schneefall den Gehweg bereinigen sollen.

Was passiert im Fall eines Falles - also wenn nun doch jemand einmal ausrutschen sollte, wenn man zu spät / nicht ordentlich / nicht mehrmals am Tag geschippt hat?

Haftet der Vermieter oder wir als Mieter mit unserer Haftpflichtversicherung?

...zur Frage

Erschleichung von Sozialleistungen? Miete

Folgende Fragestellung: Ich habe vor etwa einem Jahr eine Wohnung erworben, diese war und ist noch von einem Herrn mit Sozialhilfebezug bewohnt. Das Geld überweist monatlich die Bundesagentur für Arbeit. Zum Zeitpunkt des Kaufes der Wohnung habe ich eine Besichtigung vor Ort durchgeführt - die Wohnung befand sich scheinbar mitten in Renovierungsarbeiten durch den Mieter. Der Boden war offengelegt, Tapete wurde entfernt und Baumaterialien wie z.B. Lamminat und Zementsäcke waren zusammen mit Umzugskartons in der Wohnung verteilt. Die Wohnung war zu diesem Zeitpunkt unbewohnbar. Wie sich nun im vergangenen Jahr herausstellte, dauern die Arbeiten nun schon einige Jahre an und der Mieter ist seitdem nicht in das Objekt eingezogen und wohnt mit seiner Lebensgefährtin unweit der Wohnung. Bei einer weiteren Besichtigung vor einigen Wochen habe ich nun festgestellt, dass die Gasheizungstherme in der Wohnung defekt ist, das wurde bislang vom Mieter nicht gemeldet und diese Tatsache hätte im vergangenen Winter zu größeren Schäden an der Wohnung/des ganzen Hauses führen können. Daraufhin habe ich mich mit dem Mieter geeinigt, das Mietverhältnis zu kündigen , da die Wohnung nicht bewohnbar ist und ich derzeit nicht die finanziellen Möglichkeiten habe den Schaden an der Heizung zu beheben.

Daraufhin habe ich folgendes Schreiben verfasst:

Sehr geehrter Herr xxx, nach eingehender Besichtigung der an Sie vermieteten Wohnung, im 2.OG rechts in der xxx-straße 202 am 05.04.2012, ist Folgendes festzustellen: Der Reparaturrückstau in der von mir erworbenen Wohnung ist gravierend, so wie besichtigt ist die Mietsache unbewohnbar. Ich als Eigentümer haben derzeitig keine finanziellen Möglichkeiten, in absehbarer Zeit Abhilfe zu schaffen. Unter diesen Bedingungen kann im Moment keine angemessene Wohnqualität hergestellt werden. Ich bin einverstanden, wenn Sie von Ihrem fristlosen Kündigungsrecht aufgrund der erheblichen Baumängel und mangelnder Wohnqualität gebrauch machen und die Wohnung zum 30.6.2012 kündigen. Wir erwarten deshalb, dass Sie uns bis zum 6. Juni 2012 die beigefügte Kündigungsvereinbarung übersenden und uns am 30.6.2012 die Schüssel der Wohnung übergeben.

zweites Blatt:

Kündigungsvereinbarung:

Es wird folgende Vereinbarung zwischen den Mietparteien (namen, anschrift usw., Mietvertrag vom, alles genau beziffern) vereinbart.

Aufgrund der erheblichen Baumängel und mangelnder Wohnqualität wird das Mietverhältnis zwischen den Mietparteien zum 30.6.2012 aufgehoben. Beide Seiten erheben aus dem beendeten Mietverhältnisse keine Ansprüche.

Datum, Unterschrift

Bislang keine Antwort. Bis zum Winter muss in der Wohnung ein Provisorium errichtet werden, um Schaden vom Bau abzuwenden. Bei bestehendem Mietverhältnis ist das kaum möglich.

Meine Frage: Kann ich der BfA einen Tip geben, dass die Wohnung nicht bewohnbar ist oder sollte ich das Schreiben nochmals dem Mieter mit Kopie an die Bundesagentur für Arbeit senden oder gibt es bessere Wege?

Vielen Dank

...zur Frage

Spedition des Mieters verursacht Schaden an Mietwohnung

Die Spedition unseres Mieters hat beim Auszug den Laminatboden unserer Mietwohnung beschädigt. Wer haftet? Die Spedition will nur den Zeitwert ersetzten ( der Boden ist aber erst 1 Jahr alt). Muss unser Mieter den Restbetrag erstatten oder bleiben wir auf den Kosten sitzen?

...zur Frage

Hafte ich für Schulden meines Mieters?

Ein Mieter hat die Wohnung über Nacht verlassen und ist schon 2103 ins Ausland "geflohen". Zurück blieben Mietschulden und nicht bezahlte Rechnungen von ca. 3000 €. So unter anderem etwa 1000 € für Abwassergebühren, die er nicht gezahlt hat.

Gibt es ähnliche Fälle, in denen der Eigentümer hat zahlen müssen?

Es steht in der Satzung der Stadt, dass der Eigentümer in solchen Fällen haftet! Diese Satzung lag mir bei Vertragsbeginn aber nicht vor. Bisher habe ich noch keine schriftliche Rechnung erhalten.

...zur Frage

Wasserschaden im Keller Haftung

Hallo,

in unserem vermieteten Haus ist im Keller eine Wasserleitung gebrochen, hat eine Wand durchnäst und auch das Eigentum des Mieters. Das Eigentum des Mieters ist teilweise nicht mehr zu gebrauchen (z.B. im Keller gelagerte Elektrogeräte).

Unsere Gebäudeversicherung kommt für die Schäden am Gebäude auf.

Wer haftet für die Schäden an dem Eigentum des Mieters?

Wir als Vermieter (wir haben keine Vermieterhaftpflicht) Die Gebäudeversicherung als Folgeschaden Der Mieter (er hat keine Hausratsversicherung)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?