Haften Eltern für Kinder bei geschäfte

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Elter haften NICHT für ihre Kinder. Eltern haften für eigenes VErschulden. Wenn das Kind etwas kaputt macht, könnten die ELtern ihre Aufsichtspflicht verletzt haben. Wie weit die Aufsichtspflicht reicht ist vom ALter des Kindes abhängig.

Für den Fall, dass Kinder was kaputt machen, gibt es Haftpflichtversicherungen.

Genau für die Fälle sollte eine Familie eine Haftpflichtversicherung haben. Diese würde im Schadensfall überprüfen, ob das Kind haftbar gemacht werden kann. Wenn nein, hilft sie der Familie bei der Abwehr. Wenn ja, zahlt sie den Schaden. Das kostet ca 50 - 60 € im Jahr.

Schließ einfach eine private Haftpflichtversicherung ab für dich und Fam.Die kostet ca.80€ im Jahr und bezahlt in so einem Fall.Sollte es sich aber um Kleinigkeiten handeln, die im Laden kaputtgehen, übernimmt dies der Besitzer(Joghurto.ä.).Eltern können ihre Kinder nicht ständig unter Kontrolle haben.

Da dein Sohn erst 4 ist, brauchen wir das Strafgesetzbuch erst gar nicht aufschlagen. Er ist weder Strafmündig noch kann ihm in diesem Alter ein rechtwidriges Handeln unterstellt werden (selbt dann nicht, wenn er mal "bockig" ist und aus Wut um sich haut und dabei was zertrümmert!). Natürlich vorausgesetzt, du bist als Vater einigermaßen in Reichweite, sodass dir keine "Verletzung der Aufsichtspflicht" vorwerfbar ist.

Von der Handlung als solches losgelöst hat der Kaufmann/Ladenbesitzer jedoch trotzdem ein Recht auf Schadenersatz (§823 BGB...) - und der ist bei Kindern immer über die Haftpflichversicherung der Eltern abgedeckt.

Also Personalien austauschen, artig "entschuldigung" sagen und deiner Versicherung den "Schaden" unverzüglich melden - dann läuft alles ;-)

die haftpflichtversicherung zahlt aber auch nur, wenn die aufsichtspflicht verletzt wurde. d.h. wenn man es der versicherung meldet, sollte man zugeben den kleinen kurz aus den augen verloren zu haben.

0
@flirtheaven

ja natürlich, wenn der vater munter zusieht, wie sein 4jähriger sohn was kaputt macht und nix dagegen tu, würde er sich ja sogar strafbar wegen "sachbeschädigung durch unterlassen" machen

0

In der BRD ist jede rfür sich selbst verantwortlich.

Wenn ein Kind über 7 ist, dann muss es selbst zahlen.

Ist es unter 7, haftet keiner.

Wenn die Eltern die Aufsichtpflicht verletzt haben, dann müssten sie haften.

Aber das idR ist das nicht der Fall.

Eltern haften immer für ihre Kinder, denn das Kind ist erst mit 14 strafmündig.

schwachsinn

0

eltern haften niemals für ihre kinder. sie haften höchstens für die verletzung der aufsichtspflicht. und mit der strafmündigkeit hat es überhaupt nicht zu tun. ab sieben jahren haftet das kind zunehmend selbst.

0

Du haftest für das Kind und musst es beaufsichtigen. Wenn das nicht klappt dann nimm es nicht mit zum Einkaufen

FALSCH!

0
@flirtheaven

Ich kann doch ein kind nicht bestrafen wenn er etwas nicht mit absicht was kapputt macht Daumen runter !

0
@StarStyl

nein, einen vierjährigen kannst du für nichts haftbar machen und die eltern nur bei verletzung der aufsichtspflicht.

0
@StarStyl

Das hat mit Strafen überhaupt nichts zu tun. Auch was man unbeabsichtigt kaputt macht muss mAN ERSETZEN. Absichtlich zerstörte Gegenstände bezahlt auch keine Versicherung.

0

wenn das kind unter 7 ist dann ists für gar nichts haftbar auch nicht die eltern

Doch die Eltern haften, wenn sie ihre Aufsichtspflicht verletzt haben.

0
@SchnuBee

jepp schnbee, so ist es. und bei einem vierjährigen liegt meistens eine verletzung der aufsichtspflicht vor. aber eben nicht immer.

0

Wenn Vater oder Mutter im Laden gleich daneben stehen, ist die Verletzung der Aufsichtspflicht schnell gegeben.

0

Kommt auf das Alter des Kindes an...

4 Jahre alt

0
@StarStyl

Du haftest in dem Fall für das Kind 8wobei es bei solchen kleinen Missgeschicken ja nichts mit falscher Erziehung zu tun hat). Dafür kommt aber die Privathaftpflichtversicherung auf. Also alles kein Problem.

0
@Jessi779

NEIN! die eltern haften nur für ihre eigenen "taten". d.h. nur wenn eine verletzung der aufsichtspflicht vorliegt, müssen sie für den daraus resultierenden schaden aufkommen

0
@Tennox

Auch bei einem Vierjährigen kann die Mutter die Aufsichtspflicht verletzen. Dann ist nicht das Kind haftbar, sondern das Elternteil.

0
@flirtheaven

D.h. wenn einem 4-Jährigen beim Einkauf unter den Augen der Mutter was runterfällt und kaputtgeht muss das Geschäft den Schaden zahlen?

0
@Tennox

Das heißt aber nicht, dass der Laden auf seinem Schaden sitzen bleiben muss.

0
@Jessi779

kommt auf den einzelfall an. das ist nicht so einfach zu entscheiden. aber wenn die aufsichtspflicht nicht verletzt wurde, haftet niemand für den schaden und der laden bleibt unter umständen darauf sitzen. nehmen wir mal an, der kleine macht z.b. im kindergarten die tasche eines anderen kindergartenkindes kaputt, haften weder die eltern noch das kind.

0
@flirtheaven

Danke, das wusste ich auch noch nicht. Aber ich finde es teilweise dann echt schwierig zu beurteilen.

0

Was möchtest Du wissen?