haftbefehl bei schulden was tut die polizei?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

  1. Haftbefehl wegen Abgabe zur eidesstattlichen Versicherung. Die Polizei füjhrt bei Amtsgericht/Gerichtsvollzieher vor udn der Betreffende gibt die EV ab udn kann gehen.

  2. Haftbefehl wegen nciht Zahlung einer Geldstrafe: Die Polizei verbringt den Betreffenden in die JVA und der sitzt die Ersatzfreiheitsstrafe ab. Er kann täglich raus, falls Jemand für ihn die restlichen Tagessätze zahlt.

Ein Haftbefehl ergeht nur bei Nichtabgabe der Vermögensauskunft. "Normale" Schulden kann man nicht durch einen JVA-Aufenthalt tilgen, sondern bestehen weiter, bis sie bezahlt sind.

Schulden sind kein Grund jemand zu verhaften. Nur wenn der Schuldner die "Vermögensauskunft" nicht abgibt, kann diese durch einen Haftbefehl erzwungen werden. Was die Polizei dann macht? Sie wird den Schuldner aufsuchen und wenn sie ihn antrifft festnehmen. "Absitzen" kann man Schulden übrigens auch nicht, das wäre ja auch zu schön.

Wegen Schulden wirst du nicht Verhaftet der Gerichtsvollzieher kommt kein Geld da du leistest einen Offenbarungseid und dass war es.

"Normale" Schulden kann man nicht absitzen. Das geht nur bei Geldstrafen wo die Strafe Anhand des Einkommens in Tagessätze gegliedert ist und nennt sich dann, Ersatzfreiheitsstrafe. Weglaufen und/oder verstecken wird auf Dauer nichts bringen.

Wenn die Person unfähig ist ihre Schulden zu bezahlen dann ist das Pech für den Gläubiger. Der wird sein Geld wohl nicht bekommen, jap - das ist Deutschland.

Da musst du schon konkreter werden. Wurde eine Geldstrafe nicht bezahlt oder geht es um andere Schulden?

Was möchtest Du wissen?