Haflinger im Offenstall?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es hat nichts mit der Rasse zu tun ob ein Pferd "ausbricht" oder nicht.

Haflinger gelten als "verfressen" und sehr "leichtfuttrig". Auch wenn man dies nicht auf jedes Individuum beziehen kann.

Manche Pferde brechen dann halt aus wenn die Weide abgefressen ist und kein Heu zur Verfügung steht da auf der anderen Seite des Zaunes besseres Futter zu finden ist.

Ist ein Pferd zufrieden und hat genügend Futter bleibt es in den aller meisten Fällen auf der Weide bzw im Stall.

Falls nicht muss man halt den Zaun entsprechend sichern. Mehr als nur 2 Litzen, die richtige Litze die gut leitet, viel Strom und evtl ein Holzzaun.

Ich würde einen Haflinger, sowie nahezu jedes andere Pferd definitiv in einen Offenstall stellen. Würde aber schauen dass man den Weidegang begrenzen kann und ein großer Paddock zur Verfügung steht falls das Pferd eben auch sehr leichtfuttrig ist und nicht viel Gras verträgt.

Bei uns in den Aktivstall wollten schon Pferde EINbrechen ;-)

1

Was möchtest Du wissen?