Haferflocken kochen - Macht mich das kürzer Satt?

6 Antworten

Prozessierte Stärkeprodukte machen schneller satt, da der Körper die Nährstoffe im Magen besser und schneller registrieren kann. Der Nachteil ist: es macht kürzer satt.

Kochen/Mahlen schließt die komplexen Kohlenhydrate teilweise auf, und auch die Struktur wird leichter verdaulich. Die Aufnahme und Verdauung geschieht daher wesentlich schneller.

Physiologisch erklären kann ich es nicht, würde aber aus der Erfahrung sagen, dass Porridge - Haferflocken in Milch gekocht - länger bzw. schneller sättigt als Haferflocken kalt mit Milch.

Als Porridge leichter verdaulich, aber länger satt machen tut es nicht. Man wird nur schneller satt.

Was möchtest Du wissen?