häuslicher Helferdienst anbieten, aber welche Voraussetzungen sind gesetzlich vorgeschrieben?

2 Antworten

Achtung sehr langer Text.

Leider falscher Ansatz von Besserwisser65.

Bei mehr als einem Minijob darf die mtl. Verdienstgrenze von 450€ nicht überschritten werden um Steuer und Sozialabgaben frei zu bleiben.

Auch wäre sie bei einem Minijob nicht Kranken u. Pflegeversichert.

Auch dürfen nicht mehr wie 2 Minijobs ausgeführt werden.

Sie muss ein Gewerbeanmelden.

Abrechnen kann sie nur privat mit den Kunden, da sie keinerlei Qualifikationen nachweisen kann um mit den Kranken u. Pflegekassen einen Vertrag als Einzelpflegekraft abschließen könnte.

( siehe § 77 SGB XI)

Du musst auch bedenken, dass du von diesem Umsatz den du durch deine Tätigkeit erwirtschaften musst deine Betriebsausgaben abrechen musst. Auch hast du deine eigenen Sozialabgaben selbst zu tragen, musst deine Steuern selbst bezahlen. desweitern benötigst du diverse Versicherungen, wie Betriebshaftpflicht, Rechtschutz, Berufsunfähigkeitsversicherung. Solltest neben deiner normalen Krankenversicherung auch noch eine Krankengeld und Krankenhaustagegeldversicherung abschließen um für den fall der Fälle abgesichert sein.

Bevor ihr euch in dieses Wagnis werft, besucht einen Kurs für Existenzgründer. Dort lernt ihr was es bedeutet selbstständig zu sein und welche Auflagen und Probleme auf euch zu kommen werden. Ihr erfahrt etwas über Steuerwesen, WBL, Buchführung, Gewinn-Verlustrechnung, Marketing, Betriebsformen und vieles mehr.

Auch wäre ein Steuerberater angeraten.

Nun zum eigentlichen Problem.

Du müsstest um überhaupt davon Leben zu können die Stunde mind. 25€ berechnen.

Davon gehen mind, 20% an Betriebskosten und Steuern ab. Somit verblieben dir noch ca. 20€ die Stunde Brutto.

Von diesen 20€/h gehen dann noch deine privaten Steuern und Sozialversicherungen wie KV, PV Rente ab. Da kannst du  nochmals ca. 35% abrechnen. Somit verbleiben dir die Stunde rund 13€

Jetzt kannst du dir selbst ausrechen wie viele Kunden du brauchst um auf einen monatlichen Umsatz zu kommen um da von Leben zu können.

Das ist so gut wie unmöglich bei deinen Voraussetzungen.

Denn welcher Rentner oder Pflegebedürftige kann es sich leisten 25€/h für Haushaltshilfen, Botengänge und so  zu bezahlen?

Zumal diese Leistungen durch zugelassene ambul. Pflegedienst direkt über die Pflegestufe, bzw, über die Entlastungsleistungen nach § 45 SGB XI abgerechnet werden können.

Bedenke auch : Du hast Wochenende frei, wirst krank oder willst auch mal Urlaub machen.

Überlege es dir ernsthaft ob sich das rechen wird.


Du kannst dich im Rahmen eines Mini-Jobs anstellen lassen. Als reine Haushaltshilfe benötigst du keinerlei Ausbildungsnachweis. Nur im Pflegeberuf ist ein Ausbildungsnachweis nötig. - Einfachster Weg: Du findest eine Einzelperson, der du täglich ca. eine Stunden helfen kannst. Mit dieser Person machst du dann einen Vertrag. Zu deinem "Lohn" kommen ca. 22 % an Abgaben für Steuer und Versicherungen, die der Senior dann zahlen muss. - Du musst volljährig sein, eine Haftpflichtversicherung wäre sinnvoll... Bei z. B. einer vereinbarten monatlichen Zahlung von 175 € (für 20 Std./Monat) kommen dann ca. 55 € an anderen Abgaben dazu, zusätzlich BG-Versicherung ca. 100 €/Jahr.

Wird bei der Haushaltshilfe der Krankenkasse(n) mit zweierlei Maß gemessen?

Hallo!

Erster Fall: Frau X hat ein 3 jähriges Kind, sie wird wegen eines grippalen Infekts mit Fiber (Bettlägerigkeit) eine Woche krank geschrieben und sie bekommt problemlos Haushaltsgeld. D.h. ihr Mann blieb die ganze (!!!) Woche zuhause und hat 90% seiner Lohnkosten von der Krankenkasse bekommen.

Zweiter Fall: Frau Y hat auch ein 3 jähriges Kind, welches zudem noch 15 km weiter in den KiGa wie Frau X ihr Kind gefahren werden muss. Frau Y wird ebenso wegen eines grippalen Infekts, mit noch höherem Fiber als Fr. X, krank geschrieben. Fr. Y hat noch nie zuvor Haushaltsgeld von der Krankenkasse gefordert. Im Krankheitsfall haben sich die alten und kranken Großeltern, die in der Rente sind, um das 3 jährige Kind gekümmert. Jetzt können sich diese Großeltern am 2. Tag der Krankmeldung von Fr.Y nicht ums Kind kümmern, weil sie den ganzen Tag wichtige Termine haben. Nun hat Fr. Y angefragt, ob sie für diesen Tag Haushaltshilfe kriegt. Ihr Mann würde einen halben Tag freinehmen, Der halbe Tag reicht, damit das Kind wenigstens etwas versorgrt wird und zur KiGa gebracht werden kann. Nun sagt die Krankenkasse, dass das nur geht, wenn Fr. Y an diesem Tag zum Arzt geht und sich bescheinigen lässt dass sie noch bettlägrig ist.

Beide Krankenkassen sind keine privaten Krankenversicherungen. Es scheint auch nicht zu zählen, dass Fr. Y dadurch dass die Großeltern immer aufpassten auf Zahlungen verzichtet hat. Jetzt muss die kranke Fr. Y nach dem 2. (!) Tag ihrer Krankmeldung nochmals zum (mind. 15 km entfernten) Arzt. Ansonsten wird ihr von der Krankenkasse zugemutet, dass sie krank mit Fiber Auto fährt. Kann das sein? Es ist doch VÖLLIG klar, dass man mit über 40°C Fiber nach 2 Tagen nicht gesund werden kann... Die Krankenkasse hat Fr. Y geraten nicht Auto zu fahren, der Mann soll einfach frei nehmen. Aber das ist ja mit finanziellen Einbussen verbunden.

Kann es sein dass die Krankenkassen mit zweierlei Mass messen? Dazu kommt noch dass die Krankenkasse von Fr. Y schon mehreren problemlos Haushaltsgeld erteilt hat. Gibt es da keine allgemeine Richtlinie?

Bitte nicht einfach irgendeinen Link über Haushaltsgeld - wo dieser Fall NICHT aufgelistet ist - hier reinposten, das bringt nichts. DANKE ! ! !

...zur Frage

Haushaltshilfe anmelden als Midijob

Was muß ich tun wenn ich eine Haushaltshilfe anmelden will. Soll ein Midijob sein.

...zur Frage

Haushaltshilfe mit Gewerbeschein,auf was achten?

Hallo, ich arbeite zur Zeit für eine Reinigungsfirma aber da ich mich nicht mehr über s Ohr hauen lassen will,möchte ich mir selbst was suchen.Erstmal möchein ich nur bis 450 € Euro arbeiten aber wenn doch mehr möglich ist würde ich dies auch gerne tun.Meine Frage ist was ich alles beachten muss.Ich muss Gewerbeschein anmelden,ist ja dann quasi Kleingewerbe heisst läuft über Haftpflicht.Wie läuft das mit den Steuern? LG Danny

...zur Frage

haushaltshilfe abgelehnt von mdk

hi--ich bin akut erkrankt und sollte eigentlich eine haushaltshilfe für 3monate bekommen lt.facharztbescheinigung--es wurde heute einfach abgelehnt vom MDK --es ist unglaublich was die BARMER sich da erlaubt da ich ein kleines kind habe ---und ich nicht mal einkaufen kann ----weiss jemand was ich machen kann ist es dringend---

...zur Frage

Sims 3 Warum macht Haushaltshilfe nicht sauber?

Also ich habe eine Haushaltshilfe eingestellt.Anfangs machte sie noch sauber. Nachdem sie das dritte mal kam machte sie aber  nichts mehr.

...zur Frage

Haushaltshilfe - Was muss ich beim Finanzamt einreichen?

Wenn ich mir eine Haushaltshilfe leiste und das steuerlich geltend machen möchte, was muss ich beim Finanzamt einreichen? Muss mir meine Haushaltshilfe eine Rechnung schreiben????

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?