häusliche gewalt und psych. terror

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Für ihren Zustand ist Deine Mam leider selbst verantwortlich.

So lange sie nicht die Kraft aufbringt, diesen cholerischen Mann zu verlassen, kannst Du ihr auch wenig helfen. Sie muss das selbst erkennne, dass er ihr nicht gut tut.

Du kannst sie nur unterstützend beraten. Und ihr Auswege aufzeigen. Entscheiden muss sie letztendlich selbst.

Ich kann das auch nicht verstehen, wie man sich freiwillig so was antut. Aber so lange sie diese Erkenntnis nicht selbst erlangt, dass es einen Ausweg gibt, ist alles andere vergebene Liebesmüh.

Ich habe das bei meinen damaligen Schwiegereltern miterlebt. Der Vater hat im Suff die Wohnung zusammengeschlagen und auch seine Frau verprügelt. Aber dennoch sagte die Schwiegermutter zu mir, der Vati sei ein "herzensguter Mensch". Na, da möchte ich keinen schlechten Menschen sehen.

Auch aktuell kann ich nur mit dem Kopf schütteln, wenn die Mutter von Joey Heindle ihren Sohn bedauert, dass er so viel Leid durch seinen Vater erdulden musste, bis zum Mordversuch. Ich habe da kein Verständnis dafür. Diese Frau hatte es doch zugelassen!

Für mich waren meine Kinder und mein seelisches Wohlergehen wichtiger, als eine Scheinehe aufrecht zu erhalten. Deshalb habe ich mich auch rechtzeitig von meinem Mann getrennt.

Was möchtest Du wissen?