Häusliche gewalt - eure Meinung?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Häusliche Gewalt betrifft nicht nur KIinder.

es gruselt Dich, wenn Du mehr dazu hörst - ich sag nur: Studium Pädagogik, Thema Missbrauch und Misshandlung  bzw. mein Hausarzt, der mir mal sagte "wenn du wüsstest,w as hier auch in den guten Familien so abgeht, du würdest mir nicht glauben. Ich werde zu Sachen gerufen.. und am nächsten Sonntag gehen sie alle schön zusammen spazieren, lassen nichts merken."  (mein Doc und ich duzten uns, ja)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von QueenofClubs
27.10.2015, 16:32

Ok.. Danke für deine Antwort :)

0

Für mich gehört jeder Schlag zur Gewalt. Ob man es jetzt Klaps, Backpfeife, Watschn, Ohrfeige, Stubs oder wie auch immer nennt, es ist Gewalt.

Häusliche Gewalt ist leider kein Einzelfall und es gibt eine hohe Dunkelziffer, die man nicht abschätzen kann.

Als betroffenes Kind tut man wahrscheinlich erst einmal gar nichts, aus Angst es könnte schlimmer werden und weil viele auch die Situation nicht erkennen, sie belächeln oder selbst Angst haben zu helfen.

Meiner Meinung nach muss man aufmerksamer durch die Welt gehen, gerade in Schulen und Kindergärten. Da sind die Kinder die meiste Zeit und sie sind weg von der Gefahrenquelle, es kann ihnen dort geholfen werden.

Den Kindern selbst muss bewusst gemacht werden, dass es nicht okay ist geschlagen zu werden und dass man es ruhig sagen darf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey :)

Ohrfeigen können mal vorkommen. Aber regelmäßig fände ich die schon ziemlich heftig. Ich weiß jetzt nicht wieso du diese Frage stellst, aber ein betroffendes Kind kann da selbst nicht großartig etwas machen. Es sollte sich Hilfe holen. Wenn es geht, sollte es zur Familie gehen (Großeltern/Tante/Onkel/...)und die müssten dem Kind dann ja auch erst helfen, da es sicherlich bedrückend/angsteinflößend für jenes sein kann. 

Und jene können ja auch besser eingreifen, als ein Kind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von QueenofClubs
27.10.2015, 16:32

Ok :) danke für die Antwort ^^

0

Meiner Meinung nach kommt solche Gewalt einfach von Dummheit und/oder psychischen Störungen. Die "Schläger" werden meist auch so von den Eltern erzogen, in dem Falle ist es dann die Dummheit der Eltern. Es muss nicht unbedingt eine Ohrfeige oder Schlimmeres sein, es gibt auch verbale Gewalt. Also ja, es gibt Unterschiede, wobei verbale Gewalt genau so schlimm sein kann wie physische Gewalt. Viele Betroffene (nicht nur Kinder!) machen meist nichts dagegen, weil es ihnen entweder peinlich ist oder von den "Schlägern" gedroht wird. Ich bin/war selbst betroffen, wurde als kleines Kind geschlagen, getreten, beschimpft. Ich hab niemanden um Hilfe gebeten und habe ich selbst gewährt. ABER ich würde jedem, der davon betroffen ist, raten Hilfe bei der Polizei oder dem Jugendamt zu suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von QueenofClubs
27.10.2015, 16:34

Danke für die Antwort :)

0

Es sind nicht nur Ohrfeigen  sondern auch seelische Gewalt. So etwas dürfte es heute nicht mehr geben. Als Kind hat man nur die Möglichkeit zu einem Verwandten oder einer anderen vertrauten Person zu gehen um sich helfen zu lassen. ( Jugendamt ) Es kommt natürlich auf das Alter des Kindes an. Unter 12 J. wird sich das Kind wohl niemals wehren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von QueenofClubs
27.10.2015, 16:33

Danke für die antwort ^^ über seelische Gewalt hatte ich noch gar nicht nachgedacht

0

Also als Kleinkind machst du da gar nix gegen, da du nicht wirklich weisst, dass man das nicht macht. Später rennst du vielleicht zur Klassenlehrerin oder so. Ich schätze mal vielen Eltern ist schonmal die Hand ausgerutscht. Dass es mehr als 2-3 mal passiert, ist denke ich selten. Und wenn es häufiger passiert, sollte man dringend was dagegen tun!

Meine Mum (nix gegen sie, ich war manchmal echt schlimm und ich nehms ihr nicht übel, könnte mir genauso gut passieren als Mutter) hat mich schon öfter geohrfeigt, bis meine Oma dann was dagegen gesagt hat.  Geschadet hat es mir denke ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man sich liebt,achtet,und das bei der Heirat auch schwört,in Guten und schlechten Zeiten,sollte eine Ohrfeige auch nicht passieren. Da fängt es doch schon an,..die Krise

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Behandele andere so...wie du selber behandelt werden möchtest.

Schlagen hat nichts mehr mit der Würde und Respekt eines Menschen zu tun,sondern ist niveaulos und unterste Schublade.

Und bei Kleinkinder so oder so


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ne Ohrfeige hat noch niemandem geschadet. Oh, jetzt kommen wieder die Gutmenschen, das ist aber verboten etc. und blablabla.  Ich bleibe bei meiner Meinung. Es geht hier um eine Ohrfeige! Nicht um Prügelorgien! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Katzenhai3
27.10.2015, 16:01

Es ist so entwürdigend ins Gesicht zu schlagen. Egal ob Kind oder Erwachsener. Die Bindung zu den Eltern kann doch erheblichen Schaden nehmen. Also nichts mit........hat noch keinem geschadet.

0

Hey, irgendwie kann ich dir keine Freundschaftsanfrage schicken .-. Wollte dir da erklären wieso ich mich erst jetzt wieder melde und hiermit, aber sry schonmal .o.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?