häufig Werbung, trotzdem Rundfunkgebühren, wofür?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 14 Abstimmungen

Ja, die Bürger/innen werden abgezockt 35%
Ich glaube an das gute darin 21%
Wir brauchen eine neue Umstellung darin!! 14%
GEZ ?? das ist doch das größte Inkassounternehmen bundesweit!! 14%
bin mir sicher das NICHT die ganze Kohle fürs Programm verwendet wird 7%
Naja stimmt aber.. 7%
bin zum Glück befreit / Ich zahle nicht / schaue im Media Markt / Saturn Fernsehen 0%

10 Antworten

Ja, die Bürger/innen werden abgezockt

Die GEZ wirbt mit großen bundesweiten teuren Werbekampagnen („mit dem Zweiten sieht man besser”) vom Geld der Gebührenzahler!

Aber wozu eigentlich diese Werbung, wenn ja doch alle fernsehenden und radiohörenden Menschen an die GEZ Gebühren zahlen müssen, auch ohne diese teure Werbung und auch solche, die garnicht das Zweite sehen wollen?

http://www.wohnung.com/gez-gebuehrenvernichtungsmaschine/

Vor 17 Uhr werbefrei, nach 20 Uhr werbefrei, sonntags werbefrei und die dritten Programme komplett werbefrei. Noch Fragen? Leider ja. Warum überhaupt dieser Zwitter? Komplett werbefinanziert oder komplett Pay-TV wäre ehrlicher. Für die Dritten würde ich bezahlen, aber zwangsweise muss ich auch so einen Kukident- und Schunkelsender wie das ZDF mitfinanzieren. Ich bin selbst 50, aber mich stört das Niveau! Aber im Dritten hat zum Teil ja auch schon Bingo Einzug gehalten.

Ja, die Bürger/innen werden abgezockt

Die GEZ ist eine völlig unnötige und unglaubwürdige, dazu völlig überhöhte Abgabe! Die offizielle Begründung lautet: man will unabhängig von den Unternehmen sein, die Geld für Werbung bezahlen! Das ist aber nur eine Ausrede; ein Scheinargument! Tatsächlich ist das Programm der Öffentlich- Rechtlichen bei weitem nicht so anspruchsvoll wie behauptet! Man denke nur an den ganzen überflüssigen, blöden Mist auf ZDF, den Dritten, Krankenhaus- Serien, gerichtsshows, usw. Da fragt man sich doch: wo bleibt da unser Geld für die GEZ?

Ehrlicher wäre es da, wenn man mehr Werbung zulassen würde! Mit dem Geld könnte das Programm besser gemacht werden, und die GEZ könnte niedriger ausfallen! (die Privaten machen es vor!).

Die GEz ist halt ein willkommenes "Zubrot" für die Öffentlich Rechtlichen! Werbung macht man dennoch. Und muss man auchmachen, weil ja die Öffentlich- Rechtlichen nicht richtig wirtschaften können, und ganz offensichtlich am Bedarf vorbei produzieren!

Wir brauchen eine neue Umstellung darin!!

Der ganze GEZ-Apparat gehört abgeschafft, das spart schon mal eine Menge! Und statt die Gelder umständlich abzuzocken und sich Begründungen auszudenken, warum ein nicht benutzter Fernseher im Keller ein gebührenpflichtiges Gerät ist, sollte man es einfach über die Steuer von allen finanzieren. Weiterhin sollte tunlichst auf das Sparen geachtet werden und müßte vielleicht ein paar Sendungen oder Sender einsparen. Auf Qualität statt Quantität achten. Und nicht mehr so viel Volksmusik und Schlager und dämliche Fernsehfilme im Ersten, bitte - aber ich träume...

;-))
.
Wenn ich mich mal wieder ordentlich aufregen möchte, dann denk' ich einfach an die GEZ

0
@holodeck

Genau, einmal einen GEZ-Eintreiber an der Tür gehabt reicht für lebenslangen Hass... ;-)

0
Ich glaube an das gute darin

Würde werktags zwischen 17 Uhr und 20 Uhr nicht im Ersten und beim ZDF Werbung kommen - sonst sind sowieso alle Fernsehprogramme und Zeiten werbefrei, müsste die Gebühr ca. 1,30 €/ Monat höher sein. Die Gebühren gehen zu über 95% ins Programm und in die dazu notwendige Technik, den Rest braucht die Verwaltung.

Wir brauchen eine neue Umstellung darin!!

Solange völlig übertriebene Millionenbeträge für Fußballübertragungen ... verschleudert werden, fällt es auch nicht auf wenn sich dort einer noch die Taschen füllt. Das System gehört dringenst modernisert.

seh ich auch so.

0
Ich glaube an das gute darin

Die Werbung ist aber wenigstens nicht während der Filme, da ist es bei Sat1 zum Beispiel ziemlich schrecklich.

Naja stimmt aber..

es ist weniger Werbung als bei den Privaten... und Abends garkeine mehr

Was möchtest Du wissen?