5 Antworten

Bei den meistens halte ich das für sehr unwahrscheinlich,aber Speer z.b hat die Todesstrafe nicht bekommen.Er hatte sich zwar nicht schuldig bekannt,aber er gab zu das er Fehler gemacht vllt hat ihm das,dass Leben gerettet und er musste "nur" 20 Jahre ins Gefängnis.

Mfg

Das wird eh diskutiert. 2 der Besatzungsmächte waren dafür und 2 dagegen, dass er hingerichtet wird. War knapp. Die Russen waren dafür, die Amis glaub ich nicht.

0

Speer hatte gelogen, dass sich die Balken bogen. Der "gute Nazi" wurde aber erst Jahrzehnte später als Lügner "enttarnt".

2

Tschuldigung, hier war ich auf den falschen Knopf ("Nicht hilfreich") gekommen.

0

Natürlich nicht.

Insbesondere die Russen waren weniger auf juristische Würdigung als vielmehr auf Rache aus.

Naja, irgendwie kann ich die Russen auch verstehen.

1

Das Problem, hätten die Allierten nicht die Todesstrafe verhängt und die Angeklagten der Deutschen Justiz überlassen. Nach spätestens 10 Jahren wären die begnadigt worden, und wären als Ehrenbürger in der Nachkriegsgeselldchaft rehabilitiert worden.

Da wäre auch Roland Freisler deutscher Justizminister geworden..

Angesichts dieser monströsen Verbrechen ein absolutes NoGo.

LA

"Nach spätestens 10 Jahren wären die begnadigt worden, und wären als Ehrenbürger in der Nachkriegsgesellschaft rehabilitiert worden."

Kann ich mir echt nicht vorstellen. Aber es ist ja eben sehr schwer. Die Typen dürfen ja nicht mal Gräber haben, sonst pilgern Horden an Neonazis dort hin. Siehe Rudolf Hess.

Das ist eigentlich echt arg, dass man diesen Menschen nicht mal ein Grab zugestanden hat.

0

Garantiert nicht. Die Verbrechen waren einfach zu groß

Das Ausmaß der Verbrechen war damals erst im Ansatz bekannt.

0
@JimdasDing

Das stimmt so nicht. Die U.S.-Amerikaner zum Beispiel hatten das KZ Buchenwald befreit...

0

Was möchtest Du wissen?