Hätte so eine Beziehung überhaupt eine Chance?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

also, ich sags Dir ganz ehrlich, würde mich nicht auf diesen Mann einlassen. Er vergleicht Dich jetzt schon mit seiner verstorbenen Frau und so schlimm das natürlich ist, sagt er das auch gleich. Die verstorbene Frau wird immer zwischen Euch stehen, denn er wird Dich mit ihr vergleichen. Wenn Ihr überhaupt eine Chance habt, dann muss er erst mal ganz den Tod seiner Frau verarbeiten und das hat er nicht, weil wenn jemand gleich Vergleiche zieht mit seiner verstorbenen Frau, dann hat er nicht damit abgeschlossen. Lass es bleiben, denn Du wirst nur immer wieder enttäuscht werden, wenn dann wieder ein, "daß hat meine Frau auch immer gesagt" oder was weiß ich was , kommt. Dann hat er bestimmt auch noch Fotos von der Frau in seiner Wohnung , Erinnerungen. Das ist ja auch gut und schön, geht aber meiner Meinung nach gar nicht, wenn ich vielleicht mit jemandem anderen dann zusammen bin. Was mich an der Sache stören würde, daß er Dich sofort mit der verstorbenen Frau vergleicht und das beim Kennenlernen. Nein, ich würde mich nicht drauf einlassen, aber die Entscheidung liegt natürlich ganz bei Dir.

Liebe Grüssle

Lieben Dank fürs Sternchen und alles Gute für Dich!

0

Natürlich ist diese Beziehung nicht von vorne herein gänzlich chancenlos, aber sie birgt in sich einige Gefahren oder vielleicht besser gesagt Stolpersteine die es zu beachten gilt. Du hast es im Prinzip bereits richtig erkannt, dieser Mann sieht in Dir quasi ein Abbild seiner verstorbenen Frau und das kann sich in einer möglichen Beziehung als sehr hochgradiger Stressfaktor erweisen der auch eine gewaltige psychische Herausforderung an Dich sein könnte. Du musst auf jeden Fall auf der Hut sein, das dieses Abbild der verstorbenen Frau Deines Freundes nicht auf Dauer Deine Beziehung negativ beeinflusst und bei den geringsten Anzeichen solltest Du so zu sagen bereit sein die Notbremse zu ziehen. Die entscheidende Frage wird sein ob der Mann in der Lage sein wird zwischen Vergangenheit und Gegenwart zu unterscheiden, sprich abzuschließen ohne zu vergessen denn zu vergessen ist nicht nötig.

Deine Bedenken sind berechtigt, ginge mir genauso! Taste Dich ganz vorsichtig an ihn ran, nach einiger Zeit und diversen Gesprächen sollte sich herausfinden lassen, was er in Dir sucht und sieht! Viel Glück!!!

das klingt so als würde er dich mit deiner ex vergleichen und dann denkt er nur weil sie so einen ähnlichen charakter hat nehm ich sie mal ersatz.lass es lieber auch wenn es dir schwer fällt

In einer Beziehung ist jeglicher Vergleich mit dem vorherigen Partner Gift für die Dauer der neuen Beziehung. Egal ob es sich um eine normale Trennung handelt, oder was noch endgültiger ist den Tod des vorherigen Partners. Versuche mit dem Partner offen die Gefühle die dich bedrücken anzusprechen, sonst quälst du dich mit dem Gedanken das er immer nur Sie in dir sieht. Eins wirst du hingegen nie verhindern können, nämlich das er sie vergisst, aber so reif muss man sein um dem anderen das zuzugestehen. Vergleiche hingegen solltest du dir verbieten.

Naja - ich glaube er wollte hier weniger einen direkten Vergleich mit der vergangenen Liebe ziehen, sondern mehr zum Ausdruck bringen, das sie ihm angenehm aufgefallen ist und ihre Art in ihm schöne Erinnerungen weckt...wahrscheinlich wäre er wohl ziemlich entsetzt wenn er wüßte, das man seine Worte so fehlinterpretieren könnte ;-))

Bedenke, sie sind doch gerade mal in der Kennenlernphase - da können solche Schnitzer das sofortige Aus einer beginnenden Romanze bedeuten Grins und in diesem Fall könnte ich garnicht anders als Dir beipflichten, georgie ;)

0

Du solltest Dir darüber nicht zuviel Gedanken machen. Jeder Mensch ist ein Individium und doch ähneln manche Menschen einander - das können Äußerlichkeiten sein, das können gewisse Verhaltensweisen sein, vllt. auch nur eine Geste oder die Art wie jemand lacht. Und tatsächlich, wenn es uns auffällt verbinden wir damit eine Erinnerung.

In Deinem Fall ist es offensichtlich eine sehr angenehme und schöne Assoziation die Du bei ihm weckst. Es ist doch nicht ungewöhnlich, wenn man seine Gedanken in dieser Hinsicht äußert - ich würde es viel eher als ein liebenswürdiges Kompliment einordnen, mit einem geliebten Menschen verglichen zu werden. Erinnerungen gehören zum Leben dazu - und haben haben nicht zwingend etwas mit der gegenwärtigen Liebe zu tun. Vergiß nicht, auch wenn gewisse Ähnlichkeiten vorhanden sind - Du bist auf Deine ganz besondere Art einzigartig! Und dessen wird sich auch der "nette Typ" bewußt sein - sonst hätte er nicht soviel Vertrauen, seinen Gedanken vor Dir freien Lauf zu lassen. Wenn aus Interesse also Liebe werden sollte - dann weil Du bist - wie Du bist ! Nicht als Ersatz - sondern als ersehnte Lebenspartnerin! Daher mein Rat - lernt Euch erstmal näher kennen - und versucht es miteinander - gebt Euch eine Chance! LG IID

http://4.bp.blogspot.com/-Bj6lds7pcjU/TedeFdm4GAI/AAAAAAAAAHI/_TmAzgBneZ4/s400/Hand+in+Hand+sw.jpg


ich denke hier verbindest du dich mit einem Geistwesen und er wird dich immer wieder mit seiner Frau vergleichen und du wirst dieser Frau niemals gerecht werden weil du eben Du bist.

Also hier würde ich ganz vorsichtig sein.

Eine Chance hast du cielleicht, aber ich sehe es eher als sehr belastend.

Sehr schwierig. Vielleicht schafft ihr es die erste Zeit, aber wenn er dich irgendwann wieder und wieder versehentlich mit dem Namen seiner verstorbenen Frau anspricht, frage ich dich, hältst du das aus?

Was möchtest Du wissen?