Hätte man mit den nachfolgenden Noten eine Chance sich erfolgreich um einen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker f. Anwendungentwicklung (FIAE) zu bewerben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was hast du denn für einen Abschluss? Mittlere Reife? Nur so ist das bewertbar. Mit Abitur wären deine Chancen nicht schlecht. Mit mittlerer Reife bist du vermutlich unterdurchschnittlich. Geht schon das du genommen wirst, aber ist schwierig. Mit Hauptschulabschluss wird es extrem schwierig.

Zusätzlich solltest du sicherstellen das deine Bewerbungsunterlagen ordentlich sind. Die Noten müssen nicht der einzige Grund sein.
Hobbys zählen ebenfalls viel. Wenn du zum Beispiel Klavier spielst oder im Orchester macht das Eindruck.

Außerdem zählt auch was du seit deinem Abschluss sonst getrieben hast.

MJH92 28.06.2017, 12:49

Ich habe die volle Fachhochschulreife

0

"Deutsch: 4 Englisch: 4 Mathe: 4 "

das sind schon drei wichtige fächer für den beruf.

wenn du schon eine ausbildung hast darfst du weitere selber finanzieren.

Mit den Noten keine Chance, was hast du denn für eine Erstausbildung?

Du schreibst ja das die AfA keine weitere Ausbildung finanziert.

MJH92 28.06.2017, 12:57

Ich bin Fachangestellter für Bürokommunikation wo ich ebenfalls nur Absagen erhalten (hohe Krankheitszeiten wegen chronischen Erkrankungen) Arbeitgeber Statistisches Bundesamt Bonn bis 25.08.2017 ohne Verlängerungsmöglichkeit.

0
HoskevonBerg 28.06.2017, 13:01
@MJH92

Gut, das Thema Krankenstand während einer Befristung bewerte ich nicht. 

Grundsätzlich solltest du dir ein paar Gedanken über deine Selbsteinschätzung machen. Du hast eine Ausbildung, wirst auch sicher über Bonn hinaus dich bewerben können. 

Deine Vorstellung mit einer 4 in Mathe und in Deutsch eine Ausbildung im Bereich Informatik zu bekommen ist fast schon eine Frechheit. Mathe ist die Grundlage für Informatik.

0
MJH92 28.06.2017, 13:17
@HoskevonBerg

Noten sagen über erfahrung nicht sonderlich viel aus und wie gesagt ist das schon 6 jahre her ich bin derweil besser geworden nur habe ich keine zeugnisse die ich dafür bentzen könnte gut evtl. das von der berufsschule während der ausbildung.

Außerdem wäre es nur eine Frechheit sichmit einer 5 oder 6 in Mathe zu bewerben. Das man mal einen schlechten Tag erwischt ist glaube ich normal und wenn das halt bei der Abschlussprüfung der Fall ist muss man einem doch deswegen nicht gleich alle Türen zu hauen.

Gut ich kann ja auch erst mal mein Studium in Wirtschaftsrecht fertig machen und danach ein Informatik studieren das ist auch nicht schwerer als andere Sachen und Themen gebiet zumal man eine Affinität für Zahlen besitzt extrem gut in Excel ist.

Ach und jedes mal wenn ich jemanden darüber meckern höre das es doch eine Frechheit sei sich mit solchen Noten zu bewerben dann kann ich dem jenigen nur sagen das er selbst von der Welt keine oder nur eine sehr geringfügige Ahnung hat und es egal ist wie alt man ist ob dafür 13 ist oder schon über 60 ist mancheiner kann etwas und ein andere kann das selbe nicht.

Ganz ehrlich wer es nicht versucht kann auch nichts werden nur da wir in einer Gesellschaft leben in der Noten und Aussehen vorrangig sind wird es wohl nur daruf hinaus laufen das die Gesellschaft früher oder später insich zusammen stürzt. (Mal nebenbei ich bin weder rechts noch links angesiedelt ich habe nur eine recht offene Meinung zu verschiedenen Themen)

Die DAA (Deutsche Angestellten Akademie) habe ich auch schon hinter mir und die haben mir damals gesagt ich solle doch besser straßenfeger werden und habe ich das gemacht nein.

Notfalls bringe ich mir den Kram selber bei (C++, C# , php, java, html usw.). Ich bin ja schließlich nicht auf den Kopf gefallen, ich habe schon mehr geschafft als der Rest drumherum und auch mehr als die damals klassen besten die nun Hart IV Empfänger sind tortz ihrer 1er Noten in sämtlichen Fächern.

Also wenn du etwas konstruktieves dazu sagen kannst da kanst dies gerne tun sonst lass es bitte.

0
HoskevonBerg 28.06.2017, 13:27
@MJH92

He dann läuft doch alles, blöd jetzt gerade das die Entscheider bei den Firmen so überhaupt nicht deine Genialität erkennen wollen und dich immer wieder ablehnen. 

So ein bisschen Größenwahn schwebt bei dir schon mit, aber das ist sicher gerechtfertigt, du kannst ja was und Leute mit wesentlich besseren Zeugnissen werden dir auch sicher nicht das Wasser reichen können.

0
MJH92 28.06.2017, 14:06
@HoskevonBerg

Also aufregen wegen so einem bischen brauchen wir uns wohl nicht oder und größenwahnsinng bin ich eigentlich nicht und auch nicht arrogant oder so was nur will ich patuh nicht aufgeben zumal ja niemals auslernt.

0
MJH92 28.06.2017, 14:30
@MJH92

Ach bevor ich es vergesse ich habe keine Führerschein wesewegen ich nur eine maximal Fahrzeit (einfache Fahrt) von 1 Std. und 30 Minuten machen kann weil ich sonst die evtl. Soll-Arbeitszeit nicht mehr leisten könnte (Annahme: 7.48 Std. pro Tag heißt von 7 uhr bis etwa 15.25 Uhr mit Pause von zuhuase zur arbeit aktuell 1.10 Std. umgekehrt dasselbe oder mehr je nach dem wie die Verkehrslage innerhlab der Stadt ist.) Mein Maximum was ich derzeitig erreichen kann ist Köln weiter komme ich nicht, schließlich möchte man noch ein wenig freizeit haben ohne die man schlicht weg vor die hunde gehen würde weil zu viel stress und druck zu burnout führen (in mindestens 60 % der Fälle die mir bekannt sind ist das so gewesen).

Früher hat mir mal wer gesagt weiter als bis zur Hauptschule werde ich es nicht schaffen. dann ging ich auf die Realschule (Schnitt am Ende 3,10 so in etwa wenn man alle Noten berechnet, Deutsch und Englisch 4 (Englisch ist eine Sache für sich das kann ich mittlerweile sehr gut das sagen mir auch briten und us-amerikaner mit denen ich mich in meiner Freizeit unterhalte, Mathe 3) und den Rest naja Höha 2 Jahre in Bonn mit Fachhochschulreife bestanden nur in den Abschlussarbeiten in den Themen vergriffen in mathe hatte man sogar eine Abitur Klausur genommen von 2009 wo nahe zu 100 % der prüflinge in dem Jahrgang durchgefallen sind (das rechtfertigt zwar nicht die eigenen Noten zeigt aber auf das auch das schulsystem seine fehler hat). Dann 3 Jahre Ausbildungsplatz suche um überhaupt einen Ausbildungplatz zu haben nach dem Prinzip besser etwas haben als nichts zu haben mit mehr als 330 Bewerbungen davon 60 Eignungstests 50 Vorstellungsgespräche und mindestens 329 Absagen alles im Umkreis von 50 km um Meckenheim herum von Koblenz bis Köln. Aktuell bin ich ja B.LL. Wirtschaftsrechtsstudent an der IUBH und werde daher mir auch keinen Umzug leisten können (Studiumskosten 10.000,- €)

(Über alles was ich hier schreibe kann sich ja jeder seine eigene Meinung bilden.)

Ach und bitte liebe Community lasst euren Sarkassmus zuhause, den brauche ich hier nicht und andere die hier mit lesen mit sicherheit auch nicht.

0
HoskevonBerg 28.06.2017, 15:19
@MJH92

Ich zergehe vor Ehrfurcht, lassen wir es einfach. Was machst du jetzt genau, Student oder Fachangestellter für Bürokommunikation oder beides?

Wie vereinbart es sich, auf der einen Seite Student, aber Bewerbungen auf eine Ausbildung in Informatik? Weshalb dann ein Studium in Wirtschaftsrecht?

Wenn du eine Ausbildung als Informatiker machen willst, warum bewirbst du dich nicht mit dem Abschlusszeugnis als Fachangestellter für Bürokommunikation oder sieht es da auch nicht so gut aus?

 

0
MJH92 29.06.2017, 08:26
@HoskevonBerg

Die Noten im Zeugnis von der Berufsschule sind nur geringfügig Besser Deutsch und Englisch beliben auf 4 (in deutsch muss ich leider sagen liegt es auch an dere Lehrerin die zu 90 % krank war weshalb eine Benotung ausgewürfelt wurde was ich nicht sehr fair fand und in Englisch wurde das auch so gemacht). BWL und VWL sind hier als ein fach gekennzeichtnet AWL und liegen auf 4, es gab auch ein Fach für MS-Excel und MS-Access, sowie eins für MS-Word (Textverarbeitung) die Habe ich mit 1 (MS-Excel und Access) und 2 abgeschlossen. Sport fällt weg. Reli auf 2. REWE/Mathe auch leider mit 4 aber auch mit einem IHK Zertifikat für das bestehen der Zusatzprüfungen, weil das Fach freiwillig war.

Aktuell mache ich bis zum 25.08.17 beides als Bürosachbearbeiter (kurz BSB nach E5 TVöD-Bund) und Studium, danach halt nur noch das Studium damit man nicht eine Lücke im Lebenslauf hat das geht dann bis zum 29.03.2020. Die Informatik ist halt ein Traum aus Kindheitstagen bei mir gewesen bzw. ist es noch und irghendwie will ich diesen Traum auch nicht aufgeben. Die Ausbildung habe ich mit Note 3 abgeschlossen und dadurch leider nur diesen 1 Jahres Vertrag erhalten ohne Chance auf Weiterbeschäftigung. Ich habe nach besagtmenm Datum "Die Pflicht das Gebäude zu verlassen!", faktischer Rausschmiss zu mal ich eh nur Nachrückerwar und somit schon großes Glück gehabt habe überhaupt eine Ausbildung machen zu dürfen.

Das Studiumin Wirtschaftsrecht mache ich so nebenher da brauche ich pro woche auch nicht so viele Stunden zu Investieren sodass ich nebnher noch arbeiten kann bzw. eine Ausbildung machen kann. Zumal das Studium in Form eines Fernstudiums zuhause stattfindet (Wochenaufwand ca. 12 Std. bis 20 Std. mehr nicht). Des Weiteren habe ich kein Informatikstudium ohne NC gesehen (mein NC liegt bei 3,5 weswegen ein Fernstudium besser ist als ein Präsenzstudium)

Innerhalb der Woche pro Tag 1-2 Std. und am Wochenende 2-4 Std. pro Tag benutze ich für das Studium falls ich es wieder erwarten jedoch nicht schaffe kann ich immer noch umsatteln das hat mir auch die FH gesagt.

0
HoskevonBerg 29.06.2017, 08:33
@MJH92

Sei mir bitte nicht böse, aber auch die Noten sind nicht viel besser und immer sind andere dran schuld.

Ich glaube du überschätzt dich etwas, es würde Sinn machen sich auf eine Sache zu konzentrieren und nicht mehrere Sachen gleichzeitig zutun. 

0
MJH92 29.06.2017, 09:30
@HoskevonBerg

ok, danke ich schau mal was sich machen lässt evtl. fange ich vorher erst mal an mir eineige Computer sprachen selber in meiner Freizeit beizu bringen C++ zum Beispiel, in html habe ich ja zumindest geringfügige Kenntnisse (Websitenaufbau IT-Kurs Realschule).

0

Was möchtest Du wissen?