Hätte man den G20 Gipfel nicht als Video Konferenz führen können?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hätte man machen können, aber im Gegensatz zum z. B. anonymen Internet zählt bei Staats- und Regierungschefs der persönliche Kontakt. 

Die wirklich wichtigen Dinge werden ja in kleinen Arbeitsgruppen abgehandelt. 

Viel schlimmer die Linkswi**ser, denen es um Gewalt geht und die nichts ändern oder ändern wollen. Die sollte man alle erschlagen. 

Und die Partei, die in Hamburg das Sagen hat und im Kern mit den Demonstranten sympathisiert - die SPD - gleich mit. 

Will ich etwas ändern, gehe ich zur Wahl, trete einer Partei bei oder gründe selbst eine. Das ist natürlich langwierig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe(r) banner1,

eine Videokonferenz hätte den Zweck nicht erfüllt.

Zu solchen Veranstaltungen müssen sich die Politiker persönlich treffen. Außerdem werden die Verhandlungen nicht von den Politikern mit Leben erfüllt, sondern von den Verhandlern, den sogenannten "Sherpas".

Freundliche Grüße

Delveng
2017-07-08, Samstag, 21:09

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Videokonferenz mit 6000 Leuten finde ich eine kreative Idee.

Ich verstehe deinen Punkt (bin Hamburgerin) und denke auch, dass es keine ideale Idee war den G20 Gipfel in einer Großstadt wie Hamburg zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Delveng
08.07.2017, 21:07

Es war eine spitzenmäßige Idee, den Gipfel in Hamburg zu veranstalten. Endlich hatte Hamburg wieder einmal "High Life in Tüten".

1
Kommentar von judounicycleart
08.07.2017, 21:13

Delveng Bist du Hamburger?

0
Kommentar von lupoklick
09.07.2017, 16:36

... lebe in HH

aber:     Konferenz  im Führerinnenbunker .... NEE

es wird Zeit, den Schanze-Leuten Einhalt zu gebieten

0

Was möchtest Du wissen?