Hätte ich das Zeug zum Modeln (Wunschberuf)?

24 Antworten

Ich war 3 1/2 Jahre Model und für Modeln brauchst du kein Zeug, sondern Bedingungen der Agenturen die du erfüllen musst. Diese Bedingungen findest du auf den Seiten der Agenturen, deine 178 cm sind da schon mal gut.

Wenn du eine passende Agentur gefunden hast, musst du dich da bewerben. Wie das geht und was für Bilder du mitschicken musst steht dann auch auf der Seite.

Gesicht gut genug? Problem auf den Bildern: Man sieht zu wenig von deinem "richtigen" Gesicht. Die Modelagenturen wollen natürliche Bilder, ungeschminkt, ohne Schnickschnack drum herum, und außer dem Porträt noch ein Bild wo du ganz drauf bist im Stehen von vorne im Bikini und auch ohne Pose und Schnickschnack nur gerade stehen locker Arme fallen lassen.

Ob dein Gesicht - und deine Figur! - gut genug sind, kann nur eine Agentur beantworten. Wenn ja, dann laden sie dich ein zum Check, und danach entscheiden sie erst.

Große beste Agenturen in Deutschland sind East West in Frankfurt, Todays Nürnberg und Berlin, Louisas Hamburg und München, Rothchild Stuttgart, Modelpool Düsseldorf.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich war vier Jahre Model (15 bis 19 Jahre)

schwierig zu sagen.

Hübsch bist du ja. das weißt du wahrscheinlich. Aber du weißt sicher auch das hübsch sein nicht reicht. man benötigt schon etwas markantes, was man auch gut vermarkten kann. Und ich würde jetzt nicht sofort sagen, JA DU HAST ES

denn Hübsch ist auch das Mädel auf der Straße. ein Model muss umwerfend sein. und das erfordert... das gewisse Etwas. deswegen sind Models auch nicht automatsich hübsch. Denke da kennst du eigene Kandidaten.

Es gibt eben auch sehr viele Bereiche. Verschiedene Branchen suchen verschiedene Typen.

Ums also auf dem Punkt zu bringen, das Model werden ist schon sehr schwer und hart. es erfodert sehr viel Networking, Networking und Networking. Castings über Castings. Du wirst auch ein Spagat machen müssen, bis du mit Modeln genug Geld verdienst, wirst du lange Zeit ein Job brauchen. Das heißt du musst 40 Stunden arbeiten PLUS noch Vollzeit an deine Karriere arbeiten. Denn bei einem Casting kriegt man als Anfänger keine 500€. wenn überhaupt. und du hast nicht jeden Monat ein Auftrag.

Es ist ein Job wo du eigentlich jede Minute deines Lebens arbeitest. Selbst in deiner "Freizeit" Du musst auf dein Aussehen achten. Networking betreiben, Social Media heutzutage pflegen. Das ist also im wahrsten Sinne des Wortes ein Fulltime Job.

Also du wirst hart arbeiten müssen. Wenn du dafür bereit bist, und mit dem Risiko leben kannst, das du auch keinen Erfolg hast, dann mach es.

Aber das ist ein Weg der mehrere Jahre dauert.

Und nochwas. Eine Casting Situation ist echt hart. das geht an die Nieren. Und man muss viele Castings besuchen. Du solltest schauen ob so eine Situation überhaupt etwas ist womit du fertig werden kannst

Du wirkst auf den Bildern etwas püppihaft. Aber das muss nichts heißen. Es kommt immer darauf an, wie du dich gibst. Und was durch das Make up betont (oder versaut) wird.

Denk erstmal nicht an die große Starmodelkarriere, sondern fange klein an. In Modegeschäften, die eigene Präsentationen machen. Die Ansprüche an die Models sind dort nicht ganz so hoch. Da kannst du erste Erfahrungen machen, dein Taschengeld aufbessern und, wenn es dir liegt, in die Rolle hineinwachsen.

Ich habe keine Ahnung, ob du das Zeug zum Modeln hast. Auf den Bildern wirkst du auf mich aufgesetzt und künstlich. Die Augenbrauen sehen aus, als hättest du sie mit Edding angemalt.

Rein oberflächlich betrachtet (du möchtest es ja so) hast du auf mich nichts, was mich an deinem Gesicht anspricht, besonders heraussticht/hervorhebt.

Die Größe und Figur hättest du sicherlich als Model. Aber an deiner Ausstrahlung solltest du eher arbeiten. Überheblichkeit (zumindest strahlst du es auf den Bildern für mich aus) steht eher dem Beruf im Weg. Sei stattdessen selbstbewusster.

Vergiss bitte nicht, dass wir dir keine objektive Meinung geben können. Wenn du eine wirklich hilfreiche Antwort möchtest, dann versuche es bei einer Modelagentur.

Model ist kein Beruf, es ist ein Job.

Wenn du gefragt bist, kannst du gut verdienen, wenn nicht so sehr, reicht es vielleicht als Zubrot während einer Ausbildung/eines Studiums.

Wende dich an eine seriöse Model-Agentur in deiner Stadt, die haben viel Erfahrung und wissen, ob das für dich in Frage kommt.

Achtung vor "schwarzen Schafen", die erstmal Geld von dir fordern oder dich zu Nacktfotos überreden wollen. Vorher sorgfältig recherchieren.

Was möchtest Du wissen?