Hätte Hitler den 2. WK gewonnen, wenn er sich nicht gegen die Sowjetunion gestellt hätte?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Deutsche und Sowjetische Reich wären auf jeden Fall international unschlagbar gewesen. Hätte er noch ein paar Jahre mit seinem Krieg gewartet und hätte den Pakt mit der SU nicht gebrochen wäre es sicher anders verlaufen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZeroreZ
08.03.2017, 19:30

Was heißt warten... da die erste Atombombe 1945 in JP eingeschlagen ist, kann man von ausgehen , dass wenn er gewartet hätte es zu einem Atomkrieg gekommen wäre. Denke zusammen mit Russland und Japan hätte er durchaus die USA besiegen können.

0
Kommentar von ZeroreZ
08.03.2017, 19:35

Wenn sie Atomwaffen hatten, warum haben sie die nicht eingesetzt? Denke nicht das die Nazis die Waffe schon hatten. Die hatten die Pläne, aber die Umsetzung ist viel zu spät erfolgt.

0

Wäre es nicht Russland gewesen, dann hätte er sich woanders den falschen Gegner gesucht.

Der Mann war doch eigentlich völlig zugekifft. Sonst hätte er wohl rechtzeitig mitbekommen, wann eigentlich genug sein muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZeroreZ
08.03.2017, 19:32

Naja wenn gab es dann noch? China war von Japan besiegt wurden, naher Osten und Afrika können nichts , bleibt nur GB und USA. Beides Länder hätte er durchaus mit Hilfe von Stalin besiegen können.

0

Wieder einmal ein unsinnige "was wäre wenn" - Frage! 

Aber bitte: hätte der Friede Deutschland - Sowjetunion angedauert, hätte man wahrscheinlich Grossbritannien erobern können. Wiewohl die britische Regierung nach Kanada ins Exil gegangen wäre, eine Weiterführung des Kampfes gegen die Nazis wäre kaum möglich gewesen. 

Auch ein Eingreifen der USA wäre unter diesen Umständen undenkbar, da zwischen Europa und Amerika ziemlich viel Wasser ist, was sowohl Luftangriffe als auch eine Invasion undenkbar macht.

Dies ist allerdings auch umgekehrt so.

Wie sollte Deutschland die USA mit Flugzeugen angreifen, oder gar eine Landung (mit mindestens einer Million Soldaten) durchführen? Über eine derart große Entfernung? 

Weiters darf man annehmen, dass Japan früher oder später auch die Sowjetunion (Sibirien) angegriffenen hätten. Wobei die Sowjets IMHO die Japaner schwer geschlagen hätten. 

Letztlich muss man annehmen, dass es in den besetzten Ländern zu Aufständen gekommen wäre und das Naziregime früher oder später aufgehört hätte zu bestehen.... 

Aber grundsätzlich: eine Verständigung zwischen Deutschland und der Sowjetunion war auf Dauer undenkbar, zu groß waren die Unterschiede in den Ideologien. Es wäre auch unzweifelhaft zu einem Krieg gekommen, trotz aller Friedensverträge...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist schwierig zu beurteilen weil auch Friede in gewissen Teilen schwierig gewesen ist. Hitlers Politik halt viel zu viel Geld verwendet. Die Schulden wollte er am Ende den Verlierern aufbürgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?