Hätte eine Partei im rechtsKONSERVATIVEN Spektrum eine Daseinsberechtigung in Deutschland?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r CaptainPommes,

Du bist ja noch nicht lange dabei, daher möchten wir Dich auf etwas aufmerksam machen: gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Chat- oder Diskussionsforum. Ich möchte Dich bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen und/oder Antworten zu beachten. Bitte schau diesbezüglich auch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Wenn Dich die Meinung der Community interessiert, kannst Du Deine Frage gerne im Forum unter http://www.gutefrage.net/forum stellen.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße,

Ted vom gutefrage.net-Support

Das Ergebnis basiert auf 9 Abstimmungen

Ja, die hätte sie. 55%
Hab von Politik keine Ahnung, die Punkte für eine Antwort kassier ich trotzdem. 33%
Nein, die hätte sie nicht. 11%
Bin unschlüßig. 0%

9 Antworten

Ja, die hätte sie.

Selbstverstädlich hätte sie das. Die Unsion vertritt diese Position ja nicht mehr und greift lieber die Wähler der Mitte ab. Damit zerstört sie die Macht der Volksparteien beiderseits. Die SPD als linke Volkspartei kann sicht nicht mehr so gut profilieren, weil die CDU zu sehr nach links rückt. Entweder die CDU stoppt diesen Kurs oder über kurz oder lang wird eine neue Partei rechts der CDU entstehen und sie selbst könnte verkümmern oder die Zeit der Zweiparteien-koalitionen wird zu Ende sein.

Ja, die hätte sie.

Solche Parteien gibt es sogar schon, allerdings werden diese von den Medien verschwiegen.
Diese Parteien sind nämlich (bis auf zwei, drei Ausnahmen) lächerlich klein und haben keine wirklich bekannten Mitglieder in ihren Reihen, weshalb man ihnen kaum Beachtung schenkt.
Großes Potential sehe ich jedoch in der Pro-Bewegung, welche sich deutlich von Rechtsextremismus distanziert und die Probleme in Deutschland anspricht, ohne auf die political correctness zu achten.
Nach meinem Kenntnisstand gibt es zur Zeit auch Gespräche mit den Republikanern, bei denen es um eine Fusion beider Parteien geht.
Der Erfolg dieser Bürgerbewegung, welche zur Partei wurde, wird und wurde allerdings massiv durch Rechtsextremismus-Anschuldigungen gebremst, welche von Linksextremen gesäht werden und ein schlechtes Bild dieser Partei in den Medien verursachte.
Außerdem ist auch noch - wie du bereits erkannt hast - zu beachten, dass sich die politische Mitte in Deutschland immer weiter nach links erschoben hat, sodass die Toleranz gegenüber Parteien je nach deren politischer Ansicht größer oder kleiner ist.
Das heißt, Linke können sich heutzutage viel mehr erlauben als die Rechten.
(z.B. Hausbesetzungen, Straßenschlachten mit der Polizei, Farb-Anschläger auf Gebäude von politischen Gegnern, ...)
Natürlich wäre es falsch, dies auch den Rechten zu erlauben, man sollte es jedoch den Linken verbieten.
Erstaunlich, aber für informierte Leute nicht weiter verwunderlich, ist auch, dass Rechts-Konservative Parteien in allen Ländern Europas derzeit wachsen, während in Deutschland mit aller Macht versucht wurde (und vielleicht auch noch wird), die Parteien auszuschalten.
Dank der vielen Diskussionen und Vorfällen in der nahen Vergangenheit, scheint in der Bevölkerung der Zuspruch für gemäßigte rechte Parteien zu wachsen.
Was davon bleibt, werden wir allerdings erst bei der nächsten Wahl feststellen können...

Ich hoffe, meine Antwort ist hilfreich ;)

Gute Frage übrigens. :)

Ja, die hätte sie.

Ich sage nur: Deutschland hitlerventiliert zu oft. Die ewige Diskussion, ob die NPD verboten werden sollte ist einzig und allein undemokratisch. Und wenn man selbst das Opfer bringen muss, eine rechtsextreme Patei wie die NPD zu dulden und mit demselben Respekt zu betrachten, wie alle anderen, hat Deutschland natürlich auch den politischen Freiraum für eine rechtskonservative Partei. Allerdings fehlt genau die im Moment.

Ja, die hätte sie.

Sie wäre sogar nötig, die Meinungsmacher der CDU kann man ja anscheinend nicht mehr als rechtskonservativ werten nach einigen Aktionen (ajgül özkan, rausgemerkel von erika steinbach, Aufhetzen gegen Sarrazin, oder die Superrede von Wulff). Und das sehen sogar viele in der Partei selbst so!

Nein, die hätte sie nicht.

Wenn CDU und CSU (evtl.bundesweit) sich wieder auf ihre ursprünglichen Werte besinnen brauchen wir so eine Partei nicht. Aber eine grundsätzliche Daseinsberechtigung hätte sie natürlich. Auf jeden Fall brauchen wir ein Gegengewicht zu den linken Spinnern.

Genau so sehe ich das auch, ohne hier irgendwem auf den Schlips treten zu wollen. Wir wollen hier schließlich POLITISCH KORREKT bleiben.

0
Hab von Politik keine Ahnung, die Punkte für eine Antwort kassier ich trotzdem.

Wie kommst Du darauf, dass wir keine rechte Parteien haben?

Zu was würdest Du CDU den zählen?

Mitte rechts...oder?

Und die FDP ist doch wohl nicht mehr Mitte Rechts...sondern schon ganz schön weit Rechts.

Davon abgesehen dass es massig rechts Orientierte Parteien gibt.

Die CDU war mal...heute ist sie alles andere. Warum denkst du, wird dieses Thema mom. diskutiert?

Die FDP ist rechtsLIBERAL...

0
@CaptainPommes

Was ist den an der FDP Liberal?

Wenn ich mir deren Regierungsprogramm so durchlese und mir anhöre was sie mehr oder weniger Medienwirksam so erzählen, empfinde sie sie schon als sehr Rechts.

0

CDU/CSU Deckt das Spektrum schon zu genüge ab

Ja klar, dieses möchtegernkonservative Zeugs...

0

ja, und die Linke ist auch völlig rechtsextrem...
-.-

0

NPD..glaub ich..sonst ist das die regierung die wir jetzt haben xD

NPD ist nicht Rechtskonservativ, sondern Rechtsextrem

0

Nazis gibt es doch schon.

Warum ließt du dir nicht die Erläuterung durch?

0
@CaptainPommes

Ach du. Hatte ich vor einiger Zeit auch noch nicht, bis ich mal in die Politik der Niederländer reingeschaut habe.

0
@CaptainPommes

Was meinst du? Es hat, denke ich mal, keinen großen Einfluss auf mich genommen. Aber ich werde jetzt ab und an mal wieder in die niederländische Politik rein schielen. Mal sehen wie es dort weiter gehen wird.

0
@CaptainPommes

Was meinst du? Es hat, denke ich mal, keinen großen Einfluss auf mich genommen. Aber ich werde jetzt ab und an mal wieder in die niederländische Politik rein schielen. Mal sehen wie es dort weiter gehen wird.

0
@CaptainPommes

Ich betrachte das Geschehen dort und ihn sehr neutral. Also ich versuche meine persönlichen Gefühle und Ansichten zurück zu stecken. Von daher habe ich noch keine konkreten Gedanken zu ihm.

0
@JackySmith

Aber du mußt doch wissen, ob du ihm eher zustimmst, oder eher nicht. Ich weiss es ja auch.

0

Was möchtest Du wissen?