Hängt euch dieser Rassismus nicht schon langsam zum Halse raus?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

*Schmunzel* tut mir leid kann mir das schlecht verkneifen.

Du willst alle Kriegsflüchtlinge integrieren? Woher möchtest du das so genau wissen? Deutschland liegt weit entfernt von Syrien (ach nee, sag bloß <.<), um von Syrien nach Deutschland zu kommen, muss man erstmal die Türkei, dann Griechenland bzw. Bulgarien durchqueren,

danach kommt entweder der Balkan (Kroatien, Bosnien & Herzegowina, Slowenien) oder Rumänien, Ungarn und Österreich.

Wer vor Krieg, Mord und Totschlag flüchtet ist doch erstmal froh, wenn er in ein sicheres Land kommt oder? Warum gerade 5 SICHERE Länder durchqueren, wenn man vor Krieg flüchtet?

Außerdem, Rassismus, klar Vorurteile und Abneigungen gegen bestimmte Gruppen gibt es (in der NS-Zeit waren eben die Juden geächtet), heute ist es der Islam.

ABER! Problematisch wird es doch eigentlich, wenn soviele ohne Passkontrolle einfach durchgewunken werden, ohne Registrierung sogar noch.

Wer kennt denn diese Personen? Was wäre denn, wenn die Straftaten begehen? Und du sagst, wir "sollen" diese Menschen integrieren. Soll Ich dir mal ernsthaft was sagen, Ich glaube du stellst dir das so leicht vor.

Was wenn diese Person sich nicht integrieren will? Es ist ca. vergleichbar wie mit den Kindern in Schulen, wenn man kein bock bzw. Interesse hat, dann lässt sich da wenig machen.

Man kann vielleicht irgendwie versuchen den Unterricht u. co. interessanter gestalten, aber woher sollen wir wissen, was die interessant finden und was nicht?

Es geht hier nicht um eine hasspredigt oder Islamfeindlichkeit, sondern Ich will hier nur mal ne etwas realistischere Einschätzung abgeben.

Wer jetzt die "Nazikeule", rausholt bitte bedient euch, Ich schreib was Ich denke und steh dazu.

Habe selbst vor kurzer Zeit auch nen "Flüchtling" kennengelernt, der hat auf arabisch mal meinen Namen geschrieben. Für kurze Zeit, in der Sympathie und der Gespräche sind all diese Dinge mal kurz verfolgen, bis Ich mich selbst wieder zur Vernunft besonnen habe.

Außerdem verstehe Ich den Kerl irgendwie sowieso nicht, er hat mir eigentlich keine Angaben bisher gemacht, was für eine Arbeit er verrichtet.

LG Dhalwim

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass Problem heutzutage (in Deutschland) ist man darf nix mehr kritisches sagen sonst ist es gleich rassismus und anderherum...wir sollten dieses Thema etwas lockerer nehmen (gerade weil Hitler österreicher war ;) ) und weil Deutschland schon immer der Schmelßtiegel Europas war...denke ich dass irgendwelche "Rechten-Randgruppen" oder wie die alle auch gennant werden von der Presse niemlas die Oberhand bekommen...gerade  weil wir das Internet haben...

Ist aber immernoch kein Grund mal gegen diesen ganzen Zuwanderungs wahn nix zu sagen...weil was hat denn der allgemeine Syrier davon wenn er eigentlich niemals nach Syrien seiner Heimat zurück kommen kann und sich hier mit vielleicht ca 20 oder auch 25 jahren zum teil ohne Familie hier "Einleben" soll...dass haben wir doch mit den türkischen Gastarbeitern aus den 80er, 90er Jahren gesehen dass das im Mittel 15 Jahre dauert bis eine Person anfängt sich mit dem Land richtig zu Identifizieren und seine Sprache so gut zu sprechen dass er sich in der Gesellschaft angenommen fühlt...und die 2-3 Generation braucht es um sich als komplett angekommen zu fühlen...ich verstehe es nicht dass man nicht einfach die Länder wo Krieg ist anfängt nachhaltig aufzubauen sodass sie ohne den Westen und IS und Russland und China und welcher Demokratie, Terroristischen Organistaionen oder was auch immer klar kommt und seine eigenständige und dass ist jetzt sehr wichtig! Gewollte Staatsform entwickelt! (Siehe Afgahnistan)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ottomansoldiers
01.05.2016, 02:13

Wie wäre es denn wenn der Westen mal die Länder so lassen würde wie sie sein wollen ich sage mal Afghanistan demokratiesiert oder Irak ja auch oder Vietnam Somalia. .. und ihr europäer seid an allem schuld

0

Du lässt dich offensichtlich von oberflächlichen Aussagen offensichtlich zu stark beeinflussen. Du schwankst in deiner Meinung von einem Extrem ins andere. Es ist falsch alles nur negativ oder positiv zu sehen. Wie wäre es mit einem Versuch die politische Situation nach pragmatischen Grundsätzen zu beurteilen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zuckerlilly
30.04.2016, 23:11

Ich schwanke nicht zwischen den Extremen. Möchte mir einfach kein Parteiprogramm mehr eingeben lassen und tun was ich persönlich für gut und richtig halte. Möchte nicht an österreichweiten Ghettobildungen mitverantwortlich sein, nur weil jemand behauptet, dass alles was aus dem Ausland kommt böse und schlecht ist und meint diese Menschen zweiter Klasse behandeln zu müssen. Das ist reine Angstpolitik. 

1

Super Idee.....

Ich bin voll damit einverstanden.

Zu meiner Person:

  • ich bin Deutscher
  • habe begründete Argumente für die Antragstellung auf Asyl in Österreich.

Von Deinem freundlichen Angebot möchte annehmen:

  • Haus in Tirol
  • vorzugsweise Seegrundstück
  • Dein Geld
  • Deine Arbeit

Was Du behalten darfst, Deine Klamotten. Altkleider habe ich selber.

Ach so....eine Frau wäre dann auch ganz schön. Hier bitte blond, Körbchengröße C, Spezialgebiet Kochen (Kaiserschmarn, Leberknödelsuppe, etc.), vorzugsweise aus wohlhabenden Haus.

....und nenn mich nicht Piefke...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eleteroj
01.05.2016, 11:42

für mich bitte das gleiche; apropo Religionsfreiheit: wär aber sehr nett, wenn ich einen grösseren Garten kriegen könnte als der 1988Ritter, ich als Ex-Inderin komme nämlich mit meinen heiligen Kühen nach Ö - und in dem Garten möchte ich eine Ecke haben, wo ich gelegentlich meine Witwen verbrennen kann :)

1

Ich denke all diese Ansätze kannst du zunächst einmal ganz einfach anstreben: Wähle nicht mehr die FPÖ, denn diese Partei verkörpert all jene Dinge die du anscheinend als negativ empfindest.

Bei den nächsten Wahlen würde ich dir unter anderem auch empfehlen (insbesondere am 24. Mai, denn jene Wahl wird sowohl ausschlaggebend als auch prägend für den Frieden und die Zukunft Österreichs sein) dich mehr mit den Parteien und den jeweiligen Intensionen auseinanderzusetzen .. Denn ich persönlich empfinde eine nationalsozialistische, rassistische (!) Partei als nicht wählbar und auch als höchst toxisch für die weitere Entwicklung meines Heimatlandes.

Kleine Gedankenanregung nebenbei, da du das Thema ansprichst (:

LG, brightgirly

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zuckerlilly
30.04.2016, 23:36

Ich mach das aus liebe zu Österreich. Was hätten wir davon, wenn sich durch Ausgrenzungspolitik österreichweit Ghettos bilden ? Unsere Steuergelder lassen sich auch sinnvoll investieren, es wird Zeit unsere eigene (mit)Verantwortung zu erkennen.

0

Tja genauso sieht es aus! Und genau das wird leider nicht passieren. Wir sind alle Menschen und leben alle auf dem verdammten selben Planeten!!! Jeder kann verdammt nochmal hin wo er hin möchte!
Das Volk müsste sich halt einfach mal zusammenschließen. Alle! 

Aber nein...es ist halt viel einfacher, einfach zumachen was von einem erwartet wird! Und zur Belohnung darf man dann, wenn man Zeit hat, das Gehirn vor dem Fernseher abschalten. 
Traurig aber war. Traurige Menschheit. Es geht zuende.....aber das merken wir erst wenn es zu spät ist oder es die Medien uns sagen! 
Schöne heile Welt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Modem1
30.04.2016, 23:23

Der ganze Schiet ist doch nicht in Europa ursächlich sondern in Nordafrika, Kleinasien und überall sind Muslime dabei.Das ist nun mal eine Tatsache. Wenn dir einer von den IS die Halsschlagader durchschneidet nützt es dir nicht wenn du um Friede auf der Welt bittest.Die lachen sich kaputt.

0
Kommentar von Vierjahreszeit
30.04.2016, 23:37

Wenn sich "das Volk einfach mal zusammenschließt", was geschieht dann? Du formulierst Phrasen, dass einem die Haare zu Berge stehen. Tritt doch mal auf und sag dem Volk, was es tun soll, damit es in deinem Sinne sich richtig verhält. Und was ist, wenn der Rest der 7 Milliarden Menschen anderer Meinung sind als du?

0

Ihr wart nicht mal in der Lage die eigenen Österreicher zu akzeptieren, weil sie vielleicht eine andere Hautfarbe hatten und jetzt auf einmal spucken alle so große Töne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zuckerlilly
01.05.2016, 11:35

Danke für dein "nettes" Kompliment, werde es mir bei Gelegenheit ausdrucken und Zuhause einrahmen :D

0

Was möchtest Du wissen?