Hängt der hydrostatische Druck (Schweredruck) von der Dichte des Fluids ab?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei solchen Fragen hilft als einziges ein Blick auf die Formel, hier das pascalsche Gesetz:

p(h) = ρ * g * h + p0

Also ist der hydrostatische Druck abhängig von:

ρ: Dichte
g: Erdbeschleunigung
h: Höhe der Säule
p0: Druck an der Flüssigkeitsoberfläche (z.B. Luftdruck)

serienjunkie246 20.01.2017, 17:35

Stimmt, ich hätte mir die Formel anschauen müssen. Danke!!! :)

1

So viel ich weiß,  ist der hydrostatische Druck von der Dichte abhängig

P=Dichte * g * h

Beides ist richtig, es hängt von der Dichte (Masse je Raumanteil) und der Beschleunigung (ergibt u.a. den "Schweredruck") ab.
So ist z.Bsp. auf dem Mond bei gleicher Dichte der Schweredruck eines Fluids
geringer als auf der Erde und in einer Rakete eventuell um ein vielfaches höher.

Der Schweredruck steigt linear mit der Dichte der Flüssigkeit.

Was möchtest Du wissen?