Hängt das mit der Pubertät zusammen? Aggressionen..

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Für ein Mädchen ist das wirklich eher ungewöhnlich, zumal man da mit 17 die "schwierigen" Jahre eigentlich schon hinter sich hat. Beschäftigst Du Dich viel mit Gewaltmedien? Actionfilme, Killerspiele, Pop-/Rockmusik? Das wäre eine Erklärung.

Killerspiele & Rockmusik hat haben nichts mit Aggressivität zu tun?!

1
@Klinghaus

Definitiv nicht;)

Ich höre ständig Rockmusik & Metal und spiele Killerspiele & bin die Ruhe selbst und ist bei meinen Freunden genau so,die Lehrer & meine Eltern wundern sich immer,warum ich bei der Musik so ruhig bleiben kann,also bodenlose Behauptung;)

2
@Klinghaus

Nein, haben sie nicht... zwangsläufig. ich würde vielmehr zu RAP tendieren >.> aber eig. haben spiele, filme und musik wenig damit zutun

0
@BMTH1997

Haha, wegen EINER Person (die notwendigerweise nicht ganz objektiv sein kann, da sie von sich selbst spricht), soll meine Behauptung bodenlos sein?

0
@smellow680

Rap natürlich auch. Habe ich nicht genannt, weil Frauen das eher selten hören. Tatsächlich scheint Rap sogar die gefährlichste Musikrichtung überhaupt zu sein, weil er direkt aus dem Kriminellenmilieu stammt und dieses Umfeld mit "transportiert".

0
@Klinghaus

Ich habe von einer größeren Gruppe geredet,meine Freunde mit einbezogen;)

Warum hat Rockmusik deiner Meinung nach denn etwas mit Aggressivität zu tun?;)

Und Killerspiele sind meiner Meinung nach eher zum Abreagieren da und bauen den Stress eher ab als auf.

0
@BMTH1997

Etliche wissenschaftliche Studien haben nachgewiesen, dass Hörer von Rock- und anderer populärer Musik öfter gewalttätig oder anderweitig straffällig werden als Hörer klassischer Musik. Rock- und ähnliche Musik ist im klanglichen Ausdruck aggressiv; und wenn man das jeden Tag hört, wie es viele tun, kann das ja nicht ohne Auswirkungen bleiben - zumal in der Pubertät, wo das Gehirn große Veränderungen durchmacht. Welcher Art diese Veränderungen sind, das bestimmt neben den Genen die Umwelt, und zu der gehört auch der Musik- und weitere Medienkonsum.

Vielleicht bauen Killerspiele Stress ab - aber sie machen trotzdem aggressiv, weil man mit ihnen aggressives Verhalten einübt.

0
@Klinghaus

Naja,wenn du meinst ne,hab aber jetzt auch keine Lust mehr hier zu diskutieren.:D Kommst irgendwie so rüber wie mein Klassenlehrer.. :D

0

ja, wenn man seine tage hat wird man einfach schneller emotional..also dann kann man schneller genervt sein und eben auch aggressiv werden...ist normal ;)

Ich habe nie von ''meinen Tagen'' gesprochen, sondern habe es generell gesagt!

0

Hachja... kenn ich :)) ach hör mir dann immer Dubstep an und entspann nen bisschen .... in der zeit rede ich möglichst mit keinem um niemanden, nur weil ich aggro bin, zu verletzen (verbal) allgemein hilft es (so schwer es auch ist) wärend man wegen einer blöden sache grade mieß drauf ist.... wie man so schön sagt.... an etwas anderes zu denken^^ .... einfach kurtzzeittig das thema ausm kopf knalln .... das hilft schon ... dannach wirst du in manchen sittuation vllt denken "WTf ?! wie kann ich mich über sonen scheiß aufregen ????) XD

manche leute haben das halt auch nach der pupertät noch ;D ... ich nehme aber einfach mal an das es sich im laufe der jahre auch auf einen "normalzustandt" irgendwann legt

Vielleicht weniger Dubstep hören und dafür mehr im Duden stöbern. ;)

1
@eraseeverything

Mit dir hat niemand gesprochen. Außerdem hat es dich nicht zu interessieren was er geschrieben hat. Das ist kein Chat hier.. Also schön leise sein eraseeverything;)

0
@eraseeverything

Mit dir hat niemand gesprochen. Außerdem hat es dich nicht zu interessieren was er geschrieben hat. Das ist kein Chat hier.. Also schön leise sein eraseeverything;)

0

Entweder ist es die Pubertät oder die Schilddrüse.

(Meinte mein Vater letztens zu mir.)

Schilddrüse?? Inwiefern?:D:D

0
@iN33DADRENALiN

Leidest Du an einer Hyperthyreose (Schilddrüsenüberfunktion), kannst Du unter psychischen Problemen leiden. Dann bist Du aggressiv, leicht reizbar und fühlst Dich schon von Kleinigkeiten gestresst. Aufgrund Deiner Ruhelosigkeit und der erhöhten Stoffwechselaktivität (d.h. Du nimmst ab, obwohl Du mit großem Appetit isst, Du bist unruhig und kannst nicht stillsitzen.) bist Du schnell erschöpft, was wiederum eine Belastung darstellt.

0

kann sein das es an den homonen liegt ansonsten mach kick boxen reagirt echt schnell ab ;)

vllt. (sry, ich drücks einfach direkt aus) ist was bei deiner erziehnug falsch gelaufen, und leidest darunter. vllt. hast du ads oder adhs. geh in einen sportverein, da kannst du deine gewalt ablassen.

hhahahaahhahhhhaha :D:D Alles klar, vielen Dank ! :D:D

0

Hör Metal:b Wenn ich Musik höre macht mich niemand so schnell aggressiv:D

Was möchtest Du wissen?