Hängt das Fell, der Schweif und die Mähne mit dem Futter zusammen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es ist ein Zusammenspiel vieler Faktoren: es können Mangelerscheinungen sein, es kann Stress sein, welchen das Pferd empfindet, kann auch eine Krankheit sein.

Leider wird heute ja alles mögliche in´s Pferd gestopft. Die Industrie hat sich für ihre "Abfälle" wirklich was einfallen lassen.

Ich würde an deiner Stelle ein Blutbild machen lassen und sehen, wo es hapert. Auch Zinkmangel kommt öfter mal beim Pferd vor.

Zur Ernährung: wirklich nur gutes Heu und Stroh und das den ganzen Tag zugänglich. Müsli, Mash, kiloweise Obst und Leckerliezeug braucht kein Pferd. 

Du kannst in der der Zeit des Fellwechsels (der bei uns im Stall schon begonnen hat) unterstützend etwas Bierhefe zufüttern oder eine kleine Hand voll Sonnenblumenkerne. Die enthaltenen Fette machen das Fell, die Mähne und den Schweif geschmeidiger und fetten die Haut, so dass hier ein leichter Glanz entsteht und auch nichts zu schuppen beginnt.

Ein wenig rasseabhängig ist das natürlich auch: Ein Araber wird nie so eine Mähne haben, wie ein Robustpony, ebenso ist es auch mit dem Schweif. Für den Glanz bzw die Gesundheit kann man aber was tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
28.02.2017, 19:05

Die enthaltenen Fette machen das Fell, die Mähne und den Schweif geschmeidiger und fetten die Haut, so dass hier ein leichter Glanz entsteht und auch nichts zu schuppen beginnt.

Fette im Futter haben absolut keine Auswirkung auf den Fettgehalt der Haut, oder das rückfetten vom Fell.

Die Sonnenblumenkerne verfüttert man deshalb, weil in der Schale sehr viel hochwertiges Zink, Mangan und Kupfer und Selen enthalten ist.

1

Natürlich.

Gesunder Darm gesunde Haut - ist immer so. Selbst bei Tieren mit Hautkrankheiten kann man durch gute Ernährung einiges an Besserung erreichen.

Sicher gibt es bei der Fülle des Langhaares auch durchaus eine genetische Komponente.

Glanzloses Fell ist aber immer ein Warnsignal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist meist Hinweis auf einen Mangel, lass mal ein Blutbild machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob Schweif und Mähne dünn sind, ist angeboren. Mein Araber Hamasa Tirf hatte sehr dünnen Schweif- und Mähnenhaar. Da konnte man nichts machen.

Aber glanzlos darf das Fell nicht sein. Da stimmt was nicht. Lass mal eine Blutuntersuchung machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht nur mit dem Futter, sondern auch mit der Gesundheit und der Pflege.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Erkrankungen im Stoffwechsel, wie z.B. Veränderungen im Hormonhashalt der Schilddrüße, die so etwas verursachen. Aber auch Ernährung mit zu wenig Fettsäuren kann hier schuld sein. Und nicht vergessen: der psychische Zustand. Am besten der Reihe nach testen und auswerten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
28.02.2017, 19:02

Die Fettsäuren haben mit der Hautgesundheit gar nichts zu tun.

1

Ja es kann dein, dass es deinem Pferd in irgendeiner hinsicht mangelt. War es denn schon immer so oder seit wann ist es dir aufgefallen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxcupcakexx345
28.02.2017, 17:50

Eigentlich schon immer, halt seit er zu uns kam

0

Was möchtest Du wissen?