Hängeschranksturz demoliert Laminat und Möbel, wer zahlt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn das haus durch den Subwoofer beschädigt wird, was durchaus sein kann, dann ist der Verursacher der Mieter über dir, damit der Schuldige. Das aber musst du beweisen können! Ein Beratungsgespräch bei einem Anwalt ist also schnellstens erforderlich, sammele Zeugen die bezeugen das da wirklich Alles wackelt wenn der oben aufdreht!

Bei uns ist noch alter Holzboden und mein nachbar hat so n 08/15-Geizmarkt-Subwoofer den er, ohne eine Dämpfung, so auf den Boden gestellt hat, so das er am meisten krach macht. Bei mir fielen drei Bilder von der Wand, die habe ich mir von meinem Nachbarn bezahlen lassen. Ich bot ihm einfach an - zahlen oder Anwalt und Gericht nur wird dann richtig Teuer. Bei dir wird aber gewiss schon ausreichend teuer sein und ohne Anwalt kaum mehr gehen .... .

Und an die leute die hier Witze machen, ich habe schon weit mehr als 200 ( da hebe ich nur aufgehört zu zählen ..... ) Lautsprecherkombinationen selbst entwickelt und gebaut, weiter noch viele Experiemten gemacht. Ich habe schon die Dachpfannen vom Dach geholt, im wahrsten Sinne des Wortes. Wenn es ein Eigenbau ist kann ein Subwoofer durchaus solche Ausmasse haben, weiß aus dem Kopf nicht ob es so Etwas im Handel gibt.

Wenn .du den Hängeschrank unsachgemäß befestigt hast, und er stürzt ab, kannst du den Schaden am Laminat deiner Haftpflichtversicherung melden. Den Schrank bezahlst du selbst.Dass durch Musik (auch wenn sie laut ist) ein Schrank von der Wand fällt, wäre mir neu

Falls Du den Schrank selbst montiert hast, kann der Vermieter Schadenersatz für seine Sachen (Laminat) von Dir fordern. Das wäre dann ein Fall für Deine Privathaftpflichtversicherung, sofern Mietsachschäden eingeschlossen sind. Für die Schäden an Deinen Sachen wird wohl keine Versicherung aufkommen.

Hallo,nur ist der Mukemacher Hartz-Empfänger. An diesem langen Überbau hing bevor der Mukemacher einzog noch eine Leinwand von ca 30 Kg und das hielt 4 Jahre.Ohne Leinwand und leere Schränke kam das ganz halt runter und nun sind ca. 25 x 25 cm große Löcher in der Wand.Trotzdem vielen Dank für deine Nachricht

0

Keiner, oder willst du allen Ernstes behaupten, dass der mit 19 Duebeln befestigte Haengeschrank sich durch das Bassgedroehne selbststaendig gemacht hat ??

Da kommt wohl eher eine Ueberlastung der wahrscheinlich nicht fachmaennisch gesetzten Duebel in Frage.

Und da stellt sich wiederum die Frage, wer hat das Teil befestigt??

Hi,

nein aber Risse durch die Mukke in der Wand haben den Schaden verursacht.Auch die Mieterin unter mir hat dadurch einen Riss in ihrer Wand.

An diesem langen Überbau hing bevor der Mukkemacher einzog noch eine Leinwand von ca 30 Kg und das hielt 4 Jahre.Ohne Leinwand und leere Schränke kam das ganz halt runter und nun sind ca. 25 x 25 cm große Löcher in der Wand.Trotzdem vielen Dank für deine Nachricht

0

Warum sollte immer jemand anderes für Schäden aufkommen müssen?

Sollte der Mieter über dir mit seinem 2 Quadratmeter großen Subwoofer (??) nachweislich Verursacher des Schadens sein, dann hat er den Schaden auch zu ersetzen. Da braucht er keine Versicherung dafür.

Was hat der Mieter über dir mit deinem Schrank zu tun?Den Schaden durch den Absturz musst du ersetzen.

Hallo,nun die Versicherung ob Hausrat oder Privathaftpflicht will nicht zahlen.

Niemand erstzt Dir das.

Was möchtest Du wissen?