Hängen geblieben = Umgangssprachlich?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also du willst schreiben dass du was gehört, gesehen oder was auch immer hast und dir dabei ein paar Sachen hängengeblieben sind? Dann würde ich das so sagen: Mir sind ein paar Informationen in Erinnerung/im Gedächtnis geblieben.

Schreib: Ich bin mit meinem Ärmel an der Türklinke hängengeblieben. Das ist dann sicher nicht umgangssprachlich. Wenn du an irgendwelchen Infprmationen (gedanklich) hängengeblieben bist, ist die Formulierung voll o.k., wenn hingegen dir irgendwelche Informationen (im Hirn) hängengeblieben sind, so hat das einen leicht umgangssprachlichen Touch, der (denke ich) aber auch nicht schlimm ist. In diesem Fall könntest du ja schreiben: Mir sind Informationen immer noch gewahr. Aber klingt das wirklich besser? Ich glaube nicht. Eine saubere Lösung für deine Frage ist nicht möglich, weil du die drei Wörter aus dem Zusammenhang gerissen hast. Die Lösung könnte ben je nach Zusammenhang recht unterschiedlich lauten.

Es gab leider einen Informationsstau auf der Datenautobahn...^^

Was möchtest Du wissen?