Hängen bleiben

4 Antworten

Nicht mehr abbaubar und darum immer unter einfluss der droge: NEIN. dickes, fettes, nein.

ABER: beteiligte strukturen im gehirn (z.b. die serotonin-regelung etc.) können sich verändern und diese sind sehr wohl verantwortlich für die geistige verfassung eines menschen. die chemische substanz, die man einnimmt, dient ja dazu, diese zu manipulieren. bleibende veränderungen entstehen meist jedoch nur bei exzessivem oder langzeitigem konsum oder sehr schlechten voraussetzung der person (-> latente psychosen).

das klassische "hängenbleiben", also ewig in einem trip/rausch 'gefangen' zu sein, ist nicht möglich. es muss jedoch unterschieden werden zwischen folgenden dingen:

  • drogeninduzierte psychose (schizophrenie, paranoia, ... - die wirkung von lsd und psychische störungen können sich in vielen punkten ähneln, vorallem wenn durch die substanz induziert. die inhalte des entscheidenden trips und der daraus resultierenden psychose decken sich unter umständen sogar, sodass der eindruck entstehen könnte, der betroffene sei immernoch am trippen. darum wahrscheinlich der ausdruck "hängenbleiben".) // also ja, kann durch psychedelika / amphetamine (!) / cannabis und auch alkohol ausgelöst werden. (vermutlich auch noch andere; research chemicals mit ähnlichen strukturen, da diese in die gleichen schaltkreise eingreifen.)

  • HPPD "Hallucinogen persisting perception disorder". eigentlich das klassische hängenbleiben, welches man noch nicht so genau versteht. (wie so vieles :)) keine psychose, aber die effekte eines psychedelikums (auch wenn positiv/neutral) bleiben unerklärlicherweise eine zeit lang (meist einige tage, seltener wochen oder einige monate) bestehen. // natürlich nur bei halluzinogenen substanzen.

Ein "Hängenbleiben" ist ein nicht beendeter psychischer Prozess. Das kann auch bei nicht chemisch induzierten Prozessen passieren. Auf deine Frage bezogen ist das wegen der Wirkstoffe also nicht möglich.

Kurzfristig ist das gewollt und notwendig, wenn man zum Beispiel Ayahuasca nimmt und mit MAO-Hemmern dafür sorgt, dass Wirkstoffe nicht sofort abgebaut und ausgeschieden werden (um so mehr muss man aufpassen, was sonst durch Nahrung/Stoffen zu der Zeit im Körper ist)

Es nun aber auch so, das manche toxische Stoffe nicht abgebaut werden und dadurch Leber etc. schädigen.

Ansonsten baut der Körper Wirkstoffe ab (vielleicht ist auch bekannt, dass der Abbau unterschiedlech funktioniert - Beispiel Asiaten und Alkohol)

2

Danke

0

Das eine Droge wie Speed oder MDMA nicht mehr abgebaut werden kann und dadurch die Wirkung anhält, ist mir neu.Es gibt Medikamente, die den Abbau bestimmter Drogen verlangsamen, aber abgebaut werden sie immer! Und Mdmc kann, genau wie auch das Mdma, Psychosen auslösen...

2

Danke :)

0

Was möchtest Du wissen?