Händlergewehrleistung kfz?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Grundsätzlich muss der Händler für alle Mängel, die bei Übergabe bestanden haben zwei Jahre lang gerade stehen. Diese Frist kann vertraglich auf 1 Jahr verkürzt werden. 

Während der ersten 6 Monate ab Übergabe gilt die Beweislastumkehr. Das heisst im Klartext, dass der Händler im Fall eines Mangels beweisen müsste, dass der Mangel bei Übergabe nicht vorhanden war. Das wird er in den meisten Fällen nicht können. Nach 6 Monaten geht die Beweislast auf den Käufer über.

Das heisst in deinem Fall, du müsstest beweisen, dass der Mangel bei Übergabe zumindest dem Grunde nach schon angelegt war. 

In deinem Fall vermute ich, dass du diesen Beweis nicht wirst führen können. Damit hättest du ein Problem. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tomexxx
09.02.2017, 20:52

Ich kann es beweisen da nach 3 Monaten bei getriebe oil wechsel bereits ein oil Austritt an zylinderkopfdichtung festgestelltworden ist.Da es so minimal war .wurde mir gesagt ich soll das mal beobachten.

Seit Dezember  fing das  dann richtig an zu Tropfen.

0

Ich sehe es so, dass Du für diesen Schaden aufkommen werden musst.

Der Händler muss eine 1-jährige Gewährleistung übernehmen, innerhalb dieser Zeit haftet er für Schäden die bei Fahrzeugübergabe bereits vorhanden waren.

Das Problem ist jetzt aber dass nach 6 Monaten die Beweislast umgekehrt wird. In den ersten 6 Monaten müsste der Händler beweisen dass der Schaden nicht schon bei der Fahrzeugübergabe vorhanden war um nicht in Gewährleistung gehen zu müssen. Ab dem 7. Monat muss der Käufer beweisen dass der Schaden schon bei Fahrzeugübergabe vorgelegen ist um die Gewährleistung zu erhalten.

Das mag nun eine typische Krankheit dieses Fahrzeugmodels sein und der Händler mag keinen Beweis haben dass nicht schon bei der HU-Prüfung dieser Ölaustritt vorhanden war. Aber weil dieser Schaden erst nach 6 Monaten entdeckt wurde müsstest Du beweisen dass schon bei Fahrzeugübergabe dieser Ölaustritt vorhanden war und das wirst Du wohl kaum können (ich persönlich glaube auch eher dass dieser Schaden erst später eintrat).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tomexxx
09.02.2017, 20:54

Ich kann es beweisen da nach 3 Monaten bei getriebe oil wechsel bereits ein oil Austritt an zylinderkopfdichtung festgestelltworden ist.Da es so minimal war .wurde mir gesagt ich soll das mal beobachten.

Seit Dezember ging das  dann an zu Tropfen.

0
Kommentar von kleinkirmit
09.02.2017, 21:36

(ich persönlich glaube auch eher dass dieser Schaden erst später eintrat).

und ich persönlich WEISS seit geraumer zeit -wie viele andere auch hier- dass deine qualifikation 'ungelernte kraft' ist ... und genau so sind deine kommentare ...

0

kurz und bündig: verschleissteile, dichtungen und lagerstellen sind grundsätzlich von jedweder garantie / gewährleistung ausgeschlossen und das selbst bei neuwagen! -> siehe besondere garantiebestimmungen des zentralverbands der kraftfahrzeughersteller!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Interesierter
09.02.2017, 22:06

Das ist so nicht richtig. Das deutsche Schuldrecht kennt keine Verschleissteile. Du darfst hier auch nicht die gesetzliche Sachmängelhaftung mit Garantiebestimmungen durcheinanderwerfen. 

Ein Gewährleistungsausschluss für "Verschleissteile" verstösst gegen geltendes Recht und ist damit schlicht und ergreifend unwirksam. 

Es gilt auch hier die gesetzliche Sachmängelhaftung mit 6-monatiger Beweislastumkehr. 

https://dejure.org/gesetze/BGB/476.html

Dabei ist jedoch zu beachten, dass normaler Verschleiss keinen Mangel darstellt. Das ergibt sich aus BGB § 434 

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__434.html

0
Kommentar von Havenari
10.02.2017, 15:33

Ich habe selten einen derartigen Stuss gelesen. Glückwunsch, das will schon was heißen.

0

Was möchtest Du wissen?