Händler verweigert Ersatzlieferung - Schadenersatz möglich?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du kannst dir ja einen Anwalt nehmen und die 200 € einklagen.

Das kann dann aber auch locker schon mal 300 € kosten. Ob du diese jemals wieder bekommst, steht in den Sternen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThinkPadL450
07.10.2016, 14:40

Danke für Ihre Antwort. Eine Anmerkung

a) Das vorfinanzieren eines Anwalts ist aus meiner Sicht kein Problem. Dies tue ich gerne, schließlich liegt hier m.M.n. eine arglistige, vorsätzliche Täuschung des Käufers vor. Sollte ich dabei auf den Kosten des Anwalts sitzen bleiben zahle ich diese lieber, als den Händler mit seinem Verhalten davon kommen zu lassen.

Eine wirklich neue Erkenntnis hat mir Ihre Antwort jedoch leider nicht verschafft.

0

Das ist nicht deine Entscheidung, ob er dir Geld gibt oder eine Ersatzlieferung. Normalerweise orientieren sich die Verkäufer an den Käufern, aber so wie es hier aussieht, besitzt der Verkäufer kein Neues und kann dir somit nur das Geld erstatten. Verklagen kannst du ihn nicht, nein. Stell dir mal vor du hast ein iPhone welches du auf ebay verkaufst und der Käufer es zurücksendet. Kannst du ihm dann ein neues zuschicken? Nein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThinkPadL450
07.10.2016, 14:45

Tut mir leid dies sagen zu müssen, aber ich glaube das Sie weder den Zusammenhang verstanden haben noch wissen wovon Sie reden. 

Bereits § 439 BGB gibt deutliche Regeln für das Verhalten bei Nacherfüllung an, meine Vorstellung basiert also auf Gesetzes Grundlage, die jedoch wie so oft unterschiedlich auslegbar ist. Um eben diese Auslegung ging es mir mit meiner Fragestellung. 

0

Was möchtest Du wissen?