Hände falten?

6 Antworten

Katholiken legen die Hände aufeinander, Evangelisten falten die Hände,.. wieso weiss ich allerdings auch nicht

Das gibt es auch anders herum...

0

Beide Handhaltungen (und noch mehr) sind in allen Kirchen üblich. Der Unterschied ist die Deutung:

1) Handflächen aneinander, Finger zeigen nach oben: Die Hände weisen somit zum Himmel. Ein Zeichen dafür sich auf Gott hin auszurichten.

2) Die Finger sind ineinander gefaltet: Nun kann ich schlecht gleichzeitig einer anderen Tätigkeit nachgehen. Die Hände werden somit still gehalten, um innerlich bei Gott sein zu können.

Ich lehne mich mal ganz weit aus dem Fenster :-) ES IST VOLLKOMMEN EGAL. Entscheidend ist nämlich die innere Haltung und dass man sich im Gebet auf Gott ausrichtet. Wenn die Hände dabei helfen - gut. Wenn nicht - auch gut.

Ich habe schon an den unmöglichsten Orten in allen möglichen Haltungen gebetet. Einen Unterschied in der Erhörung der Gebete hat das nicht gemacht.

Was möchtest Du wissen?