Hämorrhoiden mit 17 Jahren

1 Antwort

Lieber Pheton, du bist 17 und diagnostizierst dich gerade selbst mit Haemorrhoiden. Glueckwunsch, andere benoetigen dazu ein Medizinstudium. Ein Leiden wie du es beschreibst ist fuer dein Alter ungewoehnlich und deswegen solltest du unbedingt mit einem Fachmann darueber reden. Wende dich an deinen Hausarzt, nicht alles was wie Haemorrhoiden aussieht, sind auch welche.Und wenn es welche sind, kann man vielleicht klaeren, warum es bei dir in jungen Jahren dazu kommen konnte, ob es nur die Ernaehrung ist oder ob da noch etwas anderes dahinter stecken koennte. Haemorrhoiden sind nicht toedlich, aber koennen sehr sehr unangenehm werden. Es kann naessen, bluten und jucken. Haemorrhoiden sind behandelbar, unter Umstaenden auch heilbar. Quaele dich also nicht unnoetig, versuche ueber deinen eigenen Schatten zu springen und wende dich an einen Arzt, der kann dich viel besser beraten als irgendein Internet - Forum. Du schaffst das!

Vielen dank für die Antwort der Zustand hat sich noch etwas verschlechtert Ich habe jetzt dauerhauft schmerzen und das Zurückziehen schmerzt so sehr das ich es schon meide. Ich werde so schnell wie möglich zum arzt gehen.

0

Proktologe zu empfehlen?

Hallo, kennt Ihr zufällig einen guten Proktologen in Darmstadt / Frankfurt? Kennen sich Chirugen ebenfalls gut mit den Problemen am Analbereich aus ?

...zur Frage

Hämorrhoide geplatzt was tun?

Beim Stuhlgang sind einige Hämorrhoiden gerissen und es blutet

...zur Frage

Wie lange dauert eine Hämorrhoiden Behandlung und wie läuft die ab?

...zur Frage

hilfe hämorrhoiden?!

ich habe ein problem!! hier erstmal meine lage: ich bin 15 jahre alt, jungfrau (wusste nicht ob das vlt hilfreicht ist), und habe vor ca. einem halben jahr leichte blutungen nach dem stuhlgang bemerkt. danch kam höllischer juckreiz in manchen nächten dazu... am anfang hab ich mir nichts dabei gedacht, bis ich vor einigen wochen ein hörbuch gehört habe wo genau diese sachen geschildert wurden und das betroffene mädchen sagte, dass sie hämorrhoiden hatte. ich habe darauf hin nach diesem gegoogelt... alle faktoren sprechen dafür: ich habe ein wölbung zwischen anus und scheide bemerkt. beim stuhlgang tut es meistens weh. seltener unkontrolierbarer stuhlgang.

doch jetzt habe ich etwas bei mir bemerkt was ich noch nie gelesen habe.. beim meinem stuhlgang habe ich auf einmal ein einen kleinen knubbel auf dem papier entdeckt, es sah aus wie ein stück gewebe! außerem finde ich das bei wölbung am anus nicht so aussieht wie die im internet...

was ratet ihr mir zu tun? ich möchte nicht gerne zum arzt, weil mir das sehr peinlich ist und ich angst habe, dass das jemand von meinen freunden mitbekommt :(

danke schonmal im vorraus :)

...zur Frage

Sind das überhaupt Hämorrhoiden?

Hallo, ich hoffe auf eine schnelle Antwort, da ich verrückt werde und im sch*** Abistress bin..

Ich (M/17) habe gestern einen Knubbel an meinem After entdeckt, er ist normal hautfarbend, aber wenn man ihn ein wenig bewegt ist er so blau/schwarz irgendwie.

Ich habe keine Schmerzen, es juckt manchmal ein wenig, aber auch nicht schlimm. Blutungen konnte ich keine feststellen. Ich kann im Moment nicht eben zum Arzt da ich lernen muss, aber habe schon ca. 6241617 Google-Seiten zum Thema Hämorrhoiden gelesen und fühle mich mittlerweile wie ein sch*** Facharzt. Aber ich habe keine Ahnung, ob es überhaupt eine Hämorrhoide ist. Ich habe nur Angst, da im Internet steht, dass Hämorrhoiden nicht weggehen und man selbst nur die Symptome behandeln kann. Und ich habe keine Lust wegen sowas meine Ernährrung oder Freizeit umzustellen..

Könnt ihr mir helfen ? Ich werde wahnsinnig..

Lg Jogginghose Jogginghosen sind cool

...zur Frage

Hämorrhoiden mit 19 Jahre?

Hallo zusammen,

also ich erzähl erstmal wie ich es raus gefunden habe. Ich hatte vor kurzem eine Alkoholvergiftung und musst vom Hausarzt verschrieben Zäpfchen einnehmen. Als ich das zum ersten mal erledigt habe, bemerkte ich, dass etwas an meinem Loch ist, dass ich nicht direkt zuordnen konnte. Ich muss sagen, vor circa einem Monat hatte ich beim Stuhlgang etwas Blut gesehen, sowohl auf dem Toilettenpapier als auch im Klo. Seitdem juckt es mich oft mals am Loch. Mein Vater hat auch Hämorrhoiden, aber hat weder Schmerzen noch andere Beschwerden. Sie sind einfach nur da. Also habe ich ihn darauf angesprochen und ihm gesagt was ich in den letzten Tagen so erlebt habe. Mit anderen Antworten, er stimmte mir zu, dass es Hämorrhoiden sind. Ich habe nicht direkt Angst zum Arzt zu gehen, aber es ist mir peinlich, obwohl es recht verbreitet ist, laut einigen Internetseiten. Ich habe auch gelesen, dass es oft zwischen den Alter von 45 und 60 Jahren liegt. Es kann aber auch mit 30 oder 35 auftreten. Aber ich bin 19... eine Ausnahme oder doch kein Hämorrhoiden? Unten am Loch befindet sind eines das circa so groß wie eine Erbse ist und über dem Loch evtl. auch eines aber das ist noch sehr klein. Wie ich es beurteilen kann, sind sie noch am Anfang, also es sind noch "Blasen".

Wie seht ihr das? Kann man mit 19 Hämorrhoiden bekommen? Wie kann ich den Arztbesuch meiden und diese Hämorrhoiden entfernen? Welche Heilmethoden habe ich zur Auswahl?

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?