Hält sich Glücksklee, wenn man ihn in den Garten pflanzt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bis ungefähr Mitte Mai, je nach Witterung, bleibt er im Haus. Dann stellt man ihn an einen windgeschützten Platz auf die Terrasse. Im Spätsommer verfärben sich die Blätter gelb und ziehen sich schließlich ganz ein. Dann muß er wieder zurück ins Haus, denn die Pflanze ist keineswegs "kaputt gegangen", wie man vielleicht meinen könnte, er macht nur eine Ruhepause durch. Pflanzt man die Wurzelknöllchen im Dezember in neue Erde, kommt der Klee wieder! Sogar in Hydrokultur-Substrat enttäuscht er nicht.

Gefunden auf Seite

http://www.hausbautipps24.de/garten/garten-global/gluecksklee--fuer-ihr-glueck.html

Genau, und er kommt sogar wieder, wenn man die Erde nicht erneuert ;-)

0

hallo !! Das was geschrieben wurde stimmt. Man kann den Glücksklee sogar ganz aussetzten. Habe ich einmal gemacht. Der ist auch wiedergekommen. Allerdings wuchert er gemein. Es ist sehr schwer den wieder los zu werden, da man die winzigen Knöllchen schwer findet. Wenn zum Auswildern dann an einem Platz wo er niemanden stört.

Was möchtest Du wissen?