Hält ein Montblanc Füller kochendes Wasser aus?

1 Antwort

Sicher, dass der MB aus Holz und nicht aus Kunstharz mit Holzoptik besteht? Bei beiden Materialien wäre ich aber sehr vorsichtig. Kunstharz könnte sich stark verformen, Holz aufquellen. In beiden Fällen wäre das Teil Schrott. Kannst du die Patrone nicht vorsichtig mit einer Nadel aufstechen, damit die Tinte rausläuft? Danach sollte sich die Patronenhülse doch leicht verbiegen lassen, damit du sie entfernen kannst.

P.S.

Ich hatte vorhin übersehen, dass es sich ja sogar um ein "Meisterstück" von MB handelt. Da wäre mir ein Herumexperimentieren schon wegen des hohen Werts des guten Stücks viel zu riskant. Such mal auf der Seite von MB nach einem Händler in deiner Nähe und lass dort die Patrone entfernen, falls es dir mit harmlosen Mitteln nicht gelingt.

3

Aus Edelharz natürlich. Meine Autokorrektur hat das Ganze in Holz verwandelt. :-) Sind die Materialeigenschaften so anders als bei einer normalen Plastik Umhüllung, bei der es auf die Weise mit kochendem Wasser funktionieren sollte?

0
39
@specter4u

Das kann ich dir leider nicht sagen. Mir wäre das Risiko einfach zu groß. Wenn es sich um ein Billigteil für max. 100,-€ handeln würde, könnte man das Risiko ja eingehen. Aber bei einem Füller, der in der Preisklasse zwischen mehreren hundert bis ein paar tausend Euro liegt? Nö, da hört sich bei mir die Experimentierfreude auf.

0
3

Die Einstellung ist nicht von der Hand zu weisen. Danke für Deine Hinweise.

0
3

Die Lösung ist gefunden: das Gewindestück zwischen Vorder- und Hinterteil des Füllers lässt sich sowohl Richtung Feder, als auch Richtung Hinterteil entfernen. Es gibt zwei Gewinde. Damit war das Herausnehmen der festen Patrone ein Kinderspiel gewesen und ich kann die Herlitz Universalpatronen in Ruhe aufbrauchen. 🤓

0

Septum Kugel lässt sich nicht öffnen?

Hallo,

Ich habe mir vor ca. 3 Monaten ein Septum stechen lassen. Meine beste Freundin hat mir nun zu Weihnachten einen Hufeisenring mit spitzen anstelle der Kugeln geschenkt. Da 1. das geschenkte Piercing leider etwas zu klein ist und 2. ich ein Schisser bin und mich nicht traue, den ersten Piercingwechsel alleine, ohne Piercer zu machen, wollte ich einfach die Kugeln meines aktuellen Piercings abdrehen und die Spitzen drandrehen. Jetzt mein eigentliches Problem: eine Seite habe ich schon gewechselt, aber an der anderen Seite bekomme ich die Kugel nicht ab!! Ich dachte erst, dass man bei meinem Piercing nur eine Seite öffnen kann, aber die nicht zu öffnende Kugel ist mir schon einmal abgefallen, daher weiß ich, dass es definitiv zu öffnen und auch zu drehen ist. Ich drehe auch definitiv in die richtige Richtung. Ich habe schon folgendes ausprobiert:

-normal mit den Fingern -mit einem Gummihandschuh -mit einem extra Öl -mit Desinfiktionsmittel -mit einer Zange -mit zwei Zangen -Nase über kochendes Wasser gehalten

Nichts hat bis jetzt geholfen, die Kugel sitzt nach wie vor bombenfest. Zum Piercer kann ich jetzt auch nicht, jetzt sind erstmal die Feiertage und danach ist er 2 Wochen im Urlaub. Theoretisch könnte ich jetzt auch noch die 2 Wochen warten, allerdings ist das halt etwas ärgerlich, weil ich meiner besten Freundin so gerne zeigen würde wie es aussieht 🙄

Hat noch jemand Tipps und Tricks? Bin langsam echt am Verzweifeln. 😪

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?