hähnchen zubereitung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kommt immer auf Deinen Backofen an. Ich mach immer Zitronen-Hähnchen.Hähnchen zerteilen, Olivenöl, Zitronensaft, Kleine Kartoffeln,ganze Mittelgroße Zwiebeln:Hähnchen würzen, mit Zitronensaft und Olivenöl einreiben,Kartoffeln und Zwiebeln zugeben(in Auflaufform) ca. 1 Stunde bei 200 Grad im Backofen, dazu noch einen frischen Salat. Lecker.

genau, und wenn dann noch ein paar Zweige Rosmarin und ein paar Salbeiblätter dabei sind wäre es optimal....dann komme ich vorbei...DH

0

Zuerst schau mal nach, ob im Bauch des Vogels noch Innereien sind (Herz, Leber, Magen, abgechnittener Hals usw), die versteckt der Metzger nämlich gern darin, so ist der Hahn mit "Abfall" schwerer gemacht worden und deshalb im Verhältnis auch teurer! Die Schlingel wissen natürlich auch, wie sie an unser schwer verdientes Geld kommen können! So, nun zu Deiner eigentlichen Frage: Hähnchen von innen und aussen mit Gewürzen einreiben, und zwar entweder spezielles Hähnchen-Gewürzsalz nehmen oder mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver (süß, nicht scharf), Tymian und Majoran-Gemisch kräftig einreiben. Etwas Olivenöl oder anderes gutes Öl darüber träufeln und den Hahn in eine der Grösse entsprechende Auflaufform geben (die Fettpfanne des Backofens ist meistens ungeeignet, weil zu groß). Ab in den vorgeheizten Backofen und bei 200 ° schmurgeln lassen. Nach 30 Minuten das Hähnchen wenden und weitere 30 Minuten schön braun und kross werden lassen. Dann: guten Appetit!

Ich benutze dazu immer Bratenschlauch, darin bleibt das Hähnchen schön saftig und das Kräuter- oder Zitronenaroma kann so am besten ins Fleisch einziehen. Angenehmer Nebeneffekt, der Backofen bleibt sauber - Temperaturen siehe bei Katzentatze.

Was möchtest Du wissen?