Hacken auf Anfrage? (VERDACHT AUF BETRUG)

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Ausspähen von Daten ist eine Straftat. Bei einem Erwachsenen wird das mit bis zu 3 Jahren Freiheitsstrafe oder Geldstrafe geahndet (§ 202a STGB)

Aber ... er bekommt doch einen 10er dafür! Lohnt sich doch! :)

0

Ob so oder so... Mal ehrlich, sollte man trotz des Duft des Geldes am besten die Finger von solchem Mist lassen. Natürlich ist das eine Straftat. Und natürlich gibt es Profis, die soetwas besser können, sich aber auch immer im Verbotenen bewegen. Und dann noch etwas... Du kannst Dir nicht sicher sein nicht erwischt zu werden. Selbst wenn Du nicht erwischt wirst und der Mann fremd geht, wird die Frau sehr wohl irgendwann mal auspacken wollen. Und dann fallen Namen, fällt auch Dein Name. Und dann wirst auch Du Schwierigkeiten bekommen. Fazit. Lass die Finger davon.

Meine Identität ist immer sicher. Die haben mich nicht gesehen, werden sie auch nicht. Von meinem Namen haben sie ehe schon nix gehört. Also reinthoretisch bin ich noch eine Fremde Person für denen.

0

Auch wenn ein Ehepaar den selben Briefkasten hat, darf der Ehepartner nicht die Briefe des anderen lesen! Das gleiche gilt für die Accounts. Laß also die Finger davon.

Sag ihr einfach, du bist gerade dabei die Daten von A.Merkel zu hacken und hast keine Zeit um nebenbei noch so banale Aufträge wie "Verdacht auf Ehebruch" entgegenzunehmen. Und außerdem, unter 10 Mille läuft da gar nix. :)

Es ist zwar illegal .. aber ein Zehner ist ein Zehner ... ;)

Heute habe ich eine Anfrage von einer Person bekommen die ich nicht kenne.

Dann ignoriere die Anfrage ... fertig!

Gruß dlehner, Team PC Help

Was möchtest Du wissen?