Habt ihr schonmal in die hose gemacht?

5 Antworten

Meinst du jetzt früher als Kind, oder aktuell als Fetisch?
Früher als Kind habe ich das natürlich (wie wohl alle mal) gmacht.
Aber auch heute mag ich es als Fetisch sehr gerne. Schon als Kind und Jugendlicher mochte ich den Gedanken daran sehr gerne, aber getraut hatte ich mich das erst als Erwachsener. Heute mache ich das recht oft, wenn ich alleine zuhause bin, muss ja sonst niemand mitbekommen.
Gruß Ralf

Nun, da hab ich ein paar fragen. 

1.) Passiert dir das öfters oder waren das die erstenmale seit dem du nachts Trocken bist?

2.) Ist irgendwas gewesen was dich in letzter Zeit (naja weggehauen hat Psyschisch) wenn du das nicht in aller öffentlichkeit sagen willst schick mir über mein Profiel ne FA (Freundschaftsanfrage) und dan eine Private nachricht.

Du solltest weniger Koksen. In Verbindung mit Egoshootern kann das zu nächtlicher Inkontinenz führen.

Bester freund begrapscht mich?

Er ist 18.
vor ein paar Tagen waren wir beide betrunken.
Ich war ein bisschen mehr betrunken als er. Ich bin im Bett gelegen und dann hat er mich begrapscht. Er hat mir auch unter meine Hose fassen wollen. Hab mich aber gedreht. Dann hat er nicht mehr getraut

Ist er pervers?
Was soll ich tun?

...zur Frage

,,Unfall” In die Hose (Bett) machen?

Wie ich schon mal gesagt habe, habe ich einen Ns Fetisch und mich drängt es seit langem einen ,,Unfall” zu machen, nur bekomme ich es nie unabsichtlich hin mir in die Hose bzw. ins Bett zu machen. Ich muss immer etwas drücken, damit es läuft. Habt ihr Tipps, wie ich (absichtlich) unabsichtlich in die Hose/ins Bett mache?

...zur Frage

Wo hinspritzen?

Wo spritzen Jungs hin, wenn sie sich nachts einen Runterholen? Ins bett? In die Hose? Und stört das dann nichts?

...zur Frage

10jähriger macht nachts noch ins Bett was nun noch machen? ;

Mein 10jähriger Neffe macht nachts noch bzw. wieder regelmäßiger ins Bett. Nicht nur Pipi sondern auch anders ab und zu. Er war nie hundertprozentig trocken, aber ich denke durch familiäre Probleme seiner Eltern und deren Trennung ist das wie ich jetzt feststelle viel viel schlimmer geworden. Er hat bei mir jetzt zwei tage verbracht und beide Male nachts ins Bett gemacht ohne wach zu werden. Habe natürlich ganz easy reagiert, da ich von früher ja noch sensibilisiert war. Nur jetzt steht eine Woche Vereinsfahrt mit den Turnern an an der er schon teilnehmen sollte oder ja auch will, um nicht ausgegrenzt zu wirken. Ich fahre als Elternersatz mit ihm; wie kriegen wir das aber hin ? Arzt hatte ihm schon lange Klingelhose, spezielle Tabletten und Kinderpsychologie verordnet ohne Erfolg bisher. Je mehr er sich anstrengt abends alles richtig zu machen desto öfter gings sogar in die Hose. Er weiß, daß ich das alles nicht schlimm finde und das war er von daheim so nicht gewöhnt. Nur was tun jetzt gerade unterwegs ? Tue ich seine Intimsphäre und sein Vertrauen verletzen , wenn ich jetzt zumindest mal für außer Haus für ihn Pampers mitgnehme ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?