Habt ihr Tipps zur Motivation zum Kämpfen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi. :(

Das wichtigste sind wirklich deine Ziele und was du dauerhaft denkst. Nimm deine größten/wichtigsten Ziele und zerbreche sie in kleinere, die du dir dann Tag für Tag oder Woche für Woche vor nimmst. Schreib sie auf und hak sie ab!

Wie schon erwähnt, erinnere dich daran, was dir dein Kampf bringt. Welche Vorteile hat er. Denke nur daran, nicht an das Negative (Es setzt voraus, dass dein Kampf sinnvoll ist). Schreibe es auch auf. Damit bezweckst du, dass dein Kopf nicht überfordert ist, weil er immer ans Kämpfen denken muss. Du schaust auf den Zettel und weißt wofür du kämpfst und wirst es dann auch tun!

Lege jeden Zweifel ab, glaub an dich und zieh es durch. Du kannst das schaffen! Jeder kann etwas durchziehen, wenn er richtig ran geht. Du hast einen Willen, also ein Ziel und das unterstützt du mit Methoden, wie den oben genannten. Da gibt es noch tausend andere. Informiere dich noch weiter, aber überfordere dich bloß nicht. Verzweiflung bringt einen nämlich oft zum Punkt kurz vor der Aufgabe.

Lege also ein Durchhaltevermögen an den Tag, dass dich grundsätzlich positiv verändern wird und sieh es nicht als deine letzte Herausforderung, sonst gewöhnst du dir das kämpfen nach diesem Kampf wieder ab und stehst wieder hier. 

Ich hoffe es bringt dich weiter. Ich drück dir die Daumen, viel Glück! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jackjack1995
18.11.2016, 00:26

Danke. 

Das motiviert mich jetzt etwas. 

0

Ein schöner Spruch den ich mal gelesen habe ( ich hoffe er passt auf deine Situation):

Man überschätzt was man an einem Tag geschafft bekommt, aber man unterschätzt was man in einem Jahr geschafft bekommt.

Was damit grob gemeint ist: Oft fängt man in stressigen Phasen oder demotivieren Phasen an, dass Leben auf einen kurzen Zeitraum runter zubrechen : man hat eine schlechte Woche oder einen schlechten Monat und verfällt direkt in eine Stimmung = Alles ist blöd. Nein ist es nicht! Es ist nur dieser Monat oder dieses Quartal oder dieses Jahr, aber garantiert NICHT dein ganzes Leben.

Man lässt immer schnell die schlechten Sachen die Guten überschatten. Überleg doch mal was dein Kampf dir im Moment für gute Seiten bringt : ? Lernst du etwas neues dadurch? Macht es dich stärker in einer Hinsicht? Zeigt es dir das eiserner Wille sich auszahlt? Lernst du andere Dinge im Leben mehr wertzuschätzen ? Versuche dich auf positive Dinge zu konzentrieren (die gib

t es immer, man muss sie nur sehen wollen) und versuche langfristig zu denken. Wie sieht die Welt in einem Jahr aus.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen. Ansonsten wende dich an einen Vertrauten/Freund/Verwandten.

Liebe Grüße und ich wünsche dir noch viel Kraft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Evtl. stimmt grundsätzlich mit Deiner Zielsetzung etwas nicht. Überprüf das doch erstmal. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie währe es mit einem Motivationsbild? Das ist ein Bild von etwas, dass dich motiviert, weil du es gerne haben möchtest - und wenn du dann keine Motivation mehr hast, hohlst du das Bild raus und erinnerst dich an deine Ziele!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jackjack1995
17.11.2016, 23:30

Klingt gut. 

Danke.

1

Was möchtest Du wissen?