habt ihr tipps zur kreisberechnung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Indem du versuchst, es nicht nur auswendig zu lernen, sondern zu verstehen.

.

Beispiel:

Der Flächeninhalt A eines Kreises mit dem Radius r berechnet sich zu

A = pi * r ^ 2

.

Warum r ^ 2 und nicht einfach nur r oder gar r ^ 3 ?

.

Nun - die Einheit für den Flächeninhalt ist der Quadratmeter bzw. dessen Vielfache ( wobei ich auch Quadratdezimeter, Quadratzentimeter usw. als Vielfache eines Quadratmeters betrachte).

.

Das Ergebnis der Berechnung MUSS also ein Vielfaches eines Quadratmeters sein.

Das aber bedeutet, dass der Radius r (Länge, Einheit: Meter) in der Formel im Quadrat auftreten muss, also r ^ 2.

Es käme sonst keine Flächeneinheit heraus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Umfang heißt "wie lang ist die Schnur, die ich da herum legen kann" und da muss dann etwas in m, cm oder so herauskommen. "Pi" brauchst du im Kreis immer. Also ist hier die richtige Formel: 2 pi r

Willst du die Fläche (wieviel Quadratzentimeterplättchen passen da wohl hinein?) berechnen, muss irgendetwas mit Quadrat herauskommen, denn wenn du mit Quadratplättchen auslegst, haben die ja auch die Einheit 1 cm^2. Also ist hier richtig pi r^2

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?