Habt ihr Tipps für mich? (magersucht)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

mir ging's genau so, und erst mal ist es sehr gut, dass du diese erkenntnis gewonnen hast.

die zweifel werden sich allerdings noch länger hinziehen, zumindest war es bei mir so.

mir hat am meisten geholfen, mit anderen zu reden, das muss noch nicht mal "im reallife" sein, vlt hast du ja ein paar "schreibkontakte" auf wa...

ansonsten ablenkung- denk daran was jetzt alles viel besser ist und was du keinesfalls wieder mitmachen möchtest

ok.. es ist echt schwer mit anderen darüber zu reden. Es will mich hald keiner richtig verstehen. Ich will das wirklich nie wieder mitmachen. danke

1

Manche Tage sind einfach beschissen!

An manchen Tagen fallen auch Personen die Antidepressiva nehmen wieder in ihre alten Muster zurück und fühlen sich total erschöpft, niedergeschlagen und wertlos.

Das ist völlig normal und sollte genauso so akzeptiert werden. Vielleicht sollte man dann versuchen dinge zu unternehmen die einem dabei helfen mit den Problemen des Tages klarzukommen. An manchen Tagen ist man eben etwas rückfällig, aber man sollte nie das grosse Ganze vor Augen verlieren. Und nachdem du eine Nacht durchgeschlefen hast geht es dir mit sicherheit wieder besser und du denkst wieder völlig normal.

Lg, Anduri87

Wenn du dir denkst du nimmst zu dann ist das doch gut :) wenn du Magersucht hattest SOLLST du ja zunehmen. Denk in solchen situation daran was dein ziel ist und nicht an die schlechte vergangenheit. Man ist nur für sich selbst schön wenn man selbst glücklich ist :)

Mein BMI ist inzwischen eh schon wieder auf 21 :)

0
@nightwhisker88

Das ist schön zu hören :)

Dann bist du ja wieder im Normalgewicht.

Versuch nicht zu sehr dich selbst fertig zu machen. Du bist auf einem sehr guten weg. Diese "Rückfallgedanken" bleiben natürlich länger aber solange du mach vorne siehst verfolgt es dich nicht :)

1

Vertrau dich deinem Arzt an.

Was möchtest Du wissen?