Habt ihr Themenvorschläge für das Rahmenthema "Unterschiede" in Pädagogik/Psychologie?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Perfektes Thema für dich:
Heil- und Sonderpädagogik mit Schwerpunkt Behinderung.

Dann kannst du darüber schreiben, was es heißt normal und nicht normal zu sein (Normenbezogener Ansatz) bzw. du schreibst über Behinderung als Stigma (Stigmatisierungsansatz). Behinderte Menschen unterscheiden sich von den "Normalen". Werden oftmals wegen ihrer Behinderung (ihrem Stigma) ausgegrenzt etc. Was könnte man dagegen tun/Was wird bereits dagegen getan (z. B. das Schaffen von Inklusionsklassen).

Das Thema ist sehr groß.. falls es dich interessiert, dann musst du eine konkrete Fragestellung finden. Du kannst nicht hier all die genannten Punkte einfließen lassen.

Das Thema hatten wir dieses Jahr in der 13. Klasse in Pädagogik/Psychologie ;) Und ich finde es sehr gut, wenn man sich mit Behinderung beschäftigt. Schau doch mal bei Aktion Mensch vorbei, die haben auch schon paar Projekte/Videos zu Behinderung hochgestellt. Es ist wichtig, dass sich das Denken in der Gesellschaft ändert. Behinderte Menschen sind ganz normale Menschen, die ebenfalls ein Recht auf ein menschenwürdiges Leben, auf Erziehung und Bildung, auf die Zugehörigkeit in der Gesellschaft und das Recht auf eine gleiche Verteilung der sozialen Güter (z. B. Lohn).

Falls du speziellere Fragen hast, frag ruhig :)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es mit "Religionen"? Grade jetzt wieder ist das ja ganz aktuell und in Schulen/Kindergärten usw kommen Leute zusammen mit unterschiedlichem Glauben. Oft wird ganz plakativ (ver)urteilt. 

Meine Mum ist Erzieherin und hat sich da sie viele Kinder aus dem Islam in die Gruppe bekam damit auseinander gesetzt was Gemeinsamkeiten und Unterschiede sind und konnte dadurch viele Vorurteile ausräumen . Dadurch kann sie auch ganz anders mit den Eltern diskutieren, sowohl wenn islamische Eltern Ängste haben wegen kirchlichen Themen im Kindergarten ,als auch wenn deutsche Eltern Bedenken haben weil ihre Kinder mit islamischen Kindern und Eltern zu tun haben . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LorenorZorro
12.06.2016, 17:22

Geht zu sehr ins Fach Religion. Ich bräuchte irgendwas für Pädagogik und Psychologie

0

Ich denke, die wichtigste und derzeit am heftigsten umstrittene Frage zum Rahmenthema 'Unterschiede' ist in Soziologie  und Psychologie die, ob es in der Disposition angeborene, nicht kulturell anerzogene mentale Unterschiede zwischen Frauen und Männern gibt.

Aber Vorsicht, die Frage ist hochbrisant, und die Diskussion ist äußerst kontrovers. Ich forsche in der Literatur seit mehr als einem Jahr darüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?